REZEPT // CARROT CAKE – NICHT NUR EINE LECKEREI ZU OSTERN

Ihr Lieben,

nicht nur zu Ostern passt der Carrot Cake (Möhrenkuchen), auch wenn er beliebt zu dieser Zeit ist. Ostern und Karotten – das passt ja auch einfach zusammen. Der Geschmack ist aber eigentlich was für das ganze Jahr. Deswegen gibt’s auch erst heute das Rezept, um euch daran zu erinnern.

Der Möhrenkuchen schmeckt irgendwie auch ein wenig nach Weihnachten. Das liegt wohl an den gemahlenen Nelken, welche ja wirklich meist in der Weihnachtszeit zum Einsatz kommen.

Und wer jetzt denkt, der Kuchen wäre gesund, den muss ich leider enttäuschen. Er ist möglicherweise nicht ganz so ungesund wie herkömmlicher Topfkuchen, aber Zucker und Öl sind auch nicht gerade wenig drin.

REZEPT // CARROT CAKE - NICHT NUR EINE LECKEREI ZU OSTERN

Ich würde übrigens beim nächsten Mal die Menge an Zucker ein wenig reduzieren, da die Möhren ja auch Süße abgeben.

Alles in Allem ein Kuchen, den ich garantiert noch einige Male in diesem Jahr backen werde. Er ist einfach so unglaublich lecker und vor allem total saftig.

Den Kuche habe ich übrigens mit einer Rosen – Silikonform gebacken, die ich zum Valentinstag im letzten Jahr bei Lidl gekauft habe. Aber es gibt super Alternativen im Internet.

Das Backen mit einer Silikonform ist wesentlich leichter. Der Kuchen kam im Ganzen raus und ließ sich auch ohne Probleme aus der Form lösen.

REZEPT // CARROT CAKE - NICHT NUR EINE LECKEREI ZU OSTERN

CARROT CAKE

ZUTATEN

  • 3 Eier,
  • 240g Zucker,
  • 180 g Weizenmehl,
  • 1 TL Vanillezucker,
  • 3 TL Backpulver,
  • 1 1/2 TL Zimt,
  • 1/2 TL Nelken (gemahlen),
  • 1 Prise Salz,
  • 150 ml Sonnenblumenöl,
  • 270 g geriebene Karotten,
  • etwas Butter für die Form

UND SO WIRD’S GEMACHT –

Backofen vorheizen: 150 °C

  1. Eier und Zucker miteinander schaumig rühren,
  2. Die trockenen Zutaten mischen und unterheben.
  3. Das Öl und die geriebenen Karotten dazu geben.
  4. Den Teig in eine Kuchenform (24cm Durchmesser) Form füllen.
  5. Ca. 55 Minuten backen. Sicherheitshalber nochmal mit einem Holzspieß kontrollieren, ob der Teig durch ist.

Habt ihr auch schon einmal einen Carrot – Cake gebacken?

Das könnte dir auch gefallen:

12 Kommentare

  1. Hallo liebe Sarah, das Rezept kenne ich , der Kuchen ist wirklich super lecker. Also danke für den schönen Beitrag,und noch einen schönen Abend. LG Tanja

  2. Hey meine Liebe!

    Da hast du bei mir voll ins Schwarze getroffen… Ich liebe diesen 🥧!!!! Meine Version ist allerdings immer mit einer Marzipankruste on top.
    Dein Rezept klingt aber auch fantastisch….
    Und tolle Bilder Liebes!!

    Grüße aus Stuttgart

  3. Liebe Sarah,

    Der Kuchen sieht fantastisch aus! Ich habe noch nie einen Carrot Cake gebacken, werde das aber sicher mit dem tollen Rezept jetzt nachholen.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  4. Liebe Sarah,
    das Rezept werde ich auf jeden Fall mal nachbacken. Vielleicht sogar schon diese Woche :)
    Ich backe schon seit Jahren fast nur noch mit Zuckerersatz und davor habe ich schon nur noch die Hälfte an Zucker genommen. Mir ist das alles immer ganz schnell zu süß :D

    Liebe Grüße
    Victoria

  5. Ich bin ein großer Fan von Möhrenkuchen und muss ehrlich gestehen, dass ich diesen bislang wirklich nur zu Ostern zubereitet habe. 🙈
    Dein Rezept klingt auf jeden Fall sehr lecker und ist auch etwas anders als mein eigenes, sodass ich mir das auf jeden Fall gleich mal speichern werde und dann auch ausprobieren möchte. ☺️

    Liebe Grüße
    Kathleen ❤️
    http://www.kathleensdream.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*