REZEPT // WW MÜSLIRIEGEL

*Anzeige Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit der Firma Lurch entstanden.

Ihr Lieben,

wie ihr wisst, liebe ich Müsliriegel. Sie sind mein täglicher Ausgleich für meine zuckerfreie Ernährung; gesund und lecker! Und als ich von der Firma Lurch eine wunderbare Müsliriegel – Form zugesendet bekommen habe, musste ich unbedingt welche backen.

Wie cool ist das bitte seine Lieblingszutaten von Müsli bis Nusssorten zusammen zu schmeißen und seine eigene Leckerei zu kreieren?

REZEPT // WW MÜSLIRIEGEL

LURCH FLEXIFORM

Die Form ist aus Platin Silikon, lebensmittelecht, geschmacksneutral und obstsäurebeständig. Sie bietet Platz für 6 leckere Riegel. Die Müsliriegel konnte ich nach dem Backen ohne Probleme aus der Form drücken. Keiner ist dabei zerbrochen. Und dabei habe ich die Form vorher nicht einmal eingefettet. (Müsliform19,90 Euro)

Die Müsliriegel sind relativ groß und schwer. Sie sind perfekt geeignet für eine kleine Zwischenmahlzeit. Ich mag sie, meinem Mann hingegen waren sie zu wenig gesüßt.

Das Rezept habe ich aus der WeightWatchers – App. Die Nüsse können variiert werden, je nach gusto. Allerdings ist das Rezept für 20 Riegel ausgelegt, ich habe lediglich 12 gebacken. Also muss ich für meine Riegel 3 Punkte pro Riegel mehr einplanen. Das ist ziemlich viel, weshalb ich nur einen halben pro Tag gegessen habe ;-)

REZEPT // WW MÜSLIRIEGEL
Flexiform, 13 cm x 17,5 cm

GESUNDE MÜSLIRIEGEL

ZUTATEN für 20 Riegel (4 Punkte pro Riegel)

  • 1 EL Kürbiskerne,
  • 1 EL Sonnenblumenkerne,
  • 160 g Honig,
  • 170 g Haferflocken,
  • 1 TL Zimt,
  • 200 g Müsli (ungesüßt, z.B. Alnatura Basismüsli),
  • 160 g Apfelkompott (zuckerfrei),
  • 110 g Weizenvollkornmehl

UND SO WIRD’S GEMACHT –

  1. Die Kürbiskerne grob hacken.
  2. Alle Zutaten miteinander vermengen.
  3. Alles zu einem Teig verkneten und in die Müsliform geben. Alternativ auf ein Backblech mit Backpapier geben und andrücken.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft 20 Minuten backen.
  5. Solltet ihr den Teig auf ein Backblech gegeben haben, dann sollte er noch warm in Müsliriegel zerschnitten werden.

REZEPT // WW MÜSLIRIEGEL

Habt ihr auch schon Müsliriegel selbst gebacken?

*die WeightWatchers App wurde mir kostenfrei von WeightWatchers zur Verfügung gestellt.

Das könnte dir auch gefallen:

32 Kommentare

  1. Moin Sarah,

    wie genial ist das bitte? Ich bin ehrlich noch nie auf die Idee gekommen, mir Müsliriegel selbst zu machen. Vielen Dank, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast :-)
    Und es hört sich gut an. Ich hab mir nämlich in der letzten Zeit immer verkniffen, solche Riegel im Supermarkt zu kaufen, weil so viel Zucker drin ist. Aber das hier ist super!

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  2. Ich habe Müsliriegel auch schon mal selbst gemacht und war damals ziemlich begeistert davon. Deswegen werde ich mir dein Rezept direkt abspeichern, denn selbst gemacht Müsliriegel sind einfach unglaublich lecker. :)
    Die Form ist ja auch mega toll. Die muss ich mir auch direkt merken. So eine habe ich noch gar nicht.

    Liebe Grüße
    Kathleen
    http://www.kathleensdream.de

    1. Liebe Kathleen,

      ich finds auch total klasse. Hatte vorher noch nie welche gemacht. Und die Form ist echt klasse, bin richtig begeistert.

      Hab noch einen schönen Sonntag,
      Sarah

  3. Eine Müsliriegel Form, wie praktisch! Die habe ich bisher noch nie gesehen. Dein Rezept ist super… das kommt gleich auf meine Nachkochliste. Müsliriegel passen einfach perfekt in meine Lunchbox ;-)
    Liebe Grüße Claudia

    1. Liebe Andrea,
      oh ja, die hab ich bei dir gesehen und sie sahen sooo lecker aus :-)
      Die Müsliriegel sind super schnell herzustellen und man kann echt variieren bei den Zutaten.

      Liebste Grüße,
      Sarah

  4. Liebe Sarah, die sehen super aus! Ich sollte mir auch mal so eine Müsliform wünschen, denn ich als Fructose Intolerante Person darf keine fertigen Müsliriegel essen und generell sollte ich auf Haferflocken verzichten. Hättest du vielleicht auch ein Rezept ohne Haferflocken?
    Liebe Grüße und eine ruhige Osterzeit wünsche ich dir!
    magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.de/

    1. Liebe Magdaeva,

      dann wäre so eine Form echt perfekt für dich. Die Riegel sind so einfach herzustellen und brauchen nicht lang im Ofen :-)
      Hmm.. an Stelle von Haferflocken kannst du einfach dein Lieblingsmüsli nehmen. Das geht auch :-)
      Oder wie siehts mit Dinkelflocken aus? Ich bin auch Fructoseintolerant, habe es aber in den Griff bekommen!

      Liebste Grüße,
      Sarah

  5. Die Müsliriegel sehen echt super lecker aus. Ich liebe Müsliriegel als Snack zwischen durch, weil sie einfach sättigen und somit perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch sind. Deine Müsliriegel Form finde ich auch irre praktisch, wobei ich mir auch vorstellen könnte die Riegel einfach selbst zuschneiden.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    1. Liebe Milli,
      klar, du kannst sie natürlich auch selbst schneiden, aber mit der Form bleiben sie eben auch formschön :-)

      Liebste Grüße,
      Sarah

    1. Liebe Tina,
      ich bin auch ein absoluter Müsliriegel – Fan :-) Und diese sind wirklich leicht nachzubacken!

      LG und noch schöne Ostern,
      Sarah

  6. Die sehen ja lecker aus! Müsliriegel habe ich noch nie selbst gemacht, aber das sieht wirklich easy aus. ;-) Und ich liebe solche Silikonformen, das ist so viel einfacher in der Handhabung. Muss mir noch weitere zulegen, habe bisher nur eine runde und zwei Kastenformen aus Silikon.

    Liebe Grüße und schöne Ostern!
    Sara | missesviolet

    1. Liebe Sara,
      die sind wirklich total lecker und einfach zu backen!
      Und du sagst es – die Silikonform ist einfacher in der Handhabung und erleichtert das ganze Backen :-)

      Liebste Grüße,
      Sarah

  7. Ich habe mir auch schon immer einmal vorgenommen, Müsliriegel selber zu machen. Meine Kids wünschen sich nämlich immer für die Schule einen kleinen Snack und da sind Müsliriegel einfach perfekt. Dein Rezept klingt echt super lecker – vielleicht werde ich sie einmal nachmachen . Die Silikonform sieht dafür auch richtig toll aus. Alles Liebe Marie

    1. Liebe Marie,
      schön, dass dir das Rezept gefällt. Die Müsliriegel sind echt total praktisch für den kleinen Hunger :-)

      Liebste Grüße,
      Sarah

  8. Ich habe noch nie einen Müsliriegel selbst gemacht … aber das klingt gar nicht so schwierig! Ich glaube ich probiere das mal aus! Danke für dein Rezept!

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*