REZEPT // HONIG – NUSS GRANOLA

IHR LIEBEN,

ich liebe Frühstück. Ganz ehrlich – Frühstück ist fast die wichtigste Mahlzeit am Tag für mich. Am liebsten esse ich Porridge oder Obst übergossen mit Mandelmilch. Was ich aber wirklich über alles liebe ist Granola. Bis lang hatte ich diese leckerste aller Frühstücksvarianten immer fertig gekauft. Aber mal ehrlich – das ging ziemlich ins Geld. Deswegen wurde ich selbst tätig und habe mir ein Rezept im Internet gesucht und danach dieses wunderbare Granola zubereitet. Mhhh.. ich liebe es wirklich.

Das Schönste beim selber machen; man kann sich die Zutaten selbst aussuchen. Neben Honig, Kokosöl und einer Prise Zimt, können die verschiedenen Nüsse selbst ausgewählt werden. Je nach gusto eben.

Ich habe mich für Sonnenblumenkerne, gehobelte Mandeln und Walnüsse entschieden. Das sind einfach meine liebsten Nüsse. Die Grammzahl variiert, ich hab sie einfach nach Gefühl in die Mischung gegeben.

HONIG – NUSS GRANOLA

REZEPT // HONIG - NUSS GRANOLA

REZEPT // HONIG - NUSS GRANOLA

ZUBEREITUNG

  • 325g Haferflocken zart
  • Nüsse nach Geschmack (am besten nicht mehr als 80g)
  • 1 große Prise Zimt
  • 3/4 TL Salz
  • 100 g Kokosöl
  • 125 g Honig

 

ZUTATEN

Ofen vorheizen: 180 °C Ober – und Unterhitze
  • Haferflocken, Nüsse, Zimt und Salz miteinander vermengen.
  • Das Kokosöl in einem Topf schmelzen und dazu geben.
  • Dann den Honig dazu geben. Keine Sorge, es ist erst staubtrocken und wird dann irgendwann geschmeidiger.
  • Alles auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und in den Ofen schieben.
  • Unter Beobachtung 10 min. backen. Es kann schnell zu braun werden, dann solltet ihr es vorzeitig raus nehmen.
  • Bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

Luftdicht verschlossen ist das Granola ca. 4 Wochen haltbar.

REZEPT // HONIG - NUSS GRANOLA

Das könnte dir auch gefallen:

27 Kommentare

  1. Liebe Sarah,
    für mich ist Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag und ich esse super gerne Obst mit Haferflocken und Joghurt. Granola finde ich auch lecker, aber wie du gesagt hast, wird es nach der Zeit sehr teuer :) Deshalb bin ich super happy, dass du mit uns dein Rezept teilst, denn ich werde es demnächst definitiv nachmachen!

    XOXO Luana
    https://luananiedermoser.com

  2. Liebe Sarah,
    hmm wie lecker das ausschau! Ich bin zwar nicht der grösste Frühstücksesser, aber ich liebe Granola, je crunchier desto besser ;)
    Ich werde Dein Rezept sehr gerne ausprobieren, allerdings ohne Nüsse, die mag ich nicht, dafür mehr Honig :)
    Liebe Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    1. Liebe Kim Jeanny,
      das liebe ich auch total, ich esse auch total gern Skyr mit Obst und als Topping Granola. Viel Spaß beim testen und einen wunderbaren Wochenstart <3

  3. Liebe Sarah, ich bin genauso ein Frühstücksmensch. Unter der Woche verzichte ich zwar meist daraus, dafür zelebriere ich es am Wochenende richtiggehend und IMMER gehört für mich Porridge oder Müsli dazu, wobei ich zweiteres noch nie selbst gemacht habe, aber ich werde dein Rezept bestimmt ausprobieren, vor allem weil ich so ein Honigtiger bin. Vielen lieben Dank dafür. Alles Liebe, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

  4. Ich liiieeebeee Granola! :D Also, eigentlich mag ich alles, was knuspert, aber Granola zum Frühstück mit kalter Mandelmilch – herrlich. Inzwischen mache ich meines auch oft selbst, denn in den gekauften Sorten ist mir auch einfach zu viel Zucker und anderer Mist drin. Es ist so einfach und schnell zubereitet, immer wieder lecker und jedes Mal etwas anders. :)
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.