Blumenzwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks

Blumenzwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks

Anzeige*

Blumenzwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks – Wer sich im Frühjahr an Frühblühern wie Tulpen, Krokussen und Narzissen erfreuen möchte, der sollte spätestens im Oktober die dafür nötigen Zwiebeln kaufen und pflanzen. Was ihr dabei beachten müsst und wie ihr die Zwiebeln richtig pflanzt, verrate ich euch in diesem Artikel.

Es gibt nichts Schöneres als bunte Blüten im Frühjahr. Ab März zeigen sich schon die ersten Blüten von Tulpen, Narzissen, Schneeglöckchen, Hyazinthen und anderen Frühblühern.

Blumenzwiebeln pflanzen

Eure im Frühjahr blühenden Blumenzwiebeln können jetzt in die Erde gesteckt werden. In den Gartenfachmärkten gibt es bereits eine tolle Auswahl an verschiedenen Zwiebeln zu kaufen. Beachtet beim Pflanzen unbedingt die Standortangabe auf den Tütchen. Einige Blumenzwiebeln mögen sonnige Plätzchen, während andere wie z. B. Krokusse und Schneeglöckchen auch einen Standort im Halbschatten oder Schatten vertragen.

Blumenzwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks
Blumenzwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks

Das Pflanzen funktioniert kinderleicht. Der Boden sollte dazu gut durchlässig sein. Feste Erde sollte deswegen z. B. mit Sand und Kompost gemischt werden.

Setzt die Blumenzwiebel mit der Spitze nach oben und grabt diese doppelt so tief wie sie groß ist in die Erde ein. Ich nutze dazu einen Zwiebelpflanzer von Krumpholz. Das Werkzeug erleichtert mir die Arbeit, da ich die Zwiebel so ganz einfach in die Erde geben kann, ohne vorher mit einer Schaufel ein Loch zu graben. Damit ich die Zwiebel nicht zu tief oder zu flach in die Erde setze, nutze ich zu dem ein Pflanzholz.

Original Krumpholz – Qualitätswerkzeug seit dem Jahr 1799

“Seit über 200 Jahren fertigt das Familienunternehmen Krumpholz Gartenwerkzeuge mit höchsten Qualitätsansprüchen. Echte Handarbeit – Made in Germany. Bei der Herstellung der Werkzeuge verwendet Krumpholz ausschließlich hochwertige Materialien wie Schwedenstahl und Eschenholz. Je nach Verwendungszweck werden unterschiedliche Härtegrade des jeweiligen Materials verwendet.
Jedes einzelne handgeschmiedete Werkzeug ist ein Unikat und wird zum jahrzehntelangen Begleiter für Gärtner und Profis.” Hier geht’s zum Krumpholz – Gartenwerkzeug – Shop>>>

 

Blumenzwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks
Pflanzholz zum genauen Setzen von Blumenzwiebeln
Blumenzwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks
Blumenzwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks

Zwiebeln pflegen: Gießen, Düngen und zurückschneiden

Gießen solltet ihr die Zwiebeln alle 2 Wochen, sofern es nicht regnet und besonders trocken ist. Die Blumenzwiebeln sind sehr pflegeleicht.

Zum Schutz vor Frost sollten Blumenzwiebeln mit Reisig oder Laub bedeckt werden.

Sobald die Pflanze die ersten Blätter austreibt, kann ein flüssiger Blumendünger mit dem Gießwasser ausgebracht werden. So bekommt die Pflanze ausreichend Nährstoffe und kann viele Blüten bilden.

Wenn die Pflanzen verblüht sind, solltet ihr die Schere ansetzen. Der Blütenstiel samt verwelkter Blüte kann zurück geschnitten werden. Die Blätter hingegen werden erst entfernt, sobald diese verwelkt sind, denn so können Nährstoffe aus den Blättern zurück in die Zwiebel gelangen. Dort werden sie bis zum nächsten Frühjahr gespeichert.

Je schneller ihr die verwelkte Blüte zurückschneidet, desto eher vermeidet ihr, dass die Pflanze Samen bildet. Durch die Samenbildung werden ihr nämlich unnötig Nährstoffe entzogen werden.

Zwiebeln: Pflanzen, pflegen, Tipps und Tricks
Tulpen im Frühjahr
Habt ihr auch schon Zwiebeln gepflanzt? Für welche habt ihr euch entschieden? Nutzt ihr dazu auch spezielles Werkzeug?

*dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit der Firma Krumpholz und Stiltreu entstanden.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.