Sommer – Sale: 3 Tipps wie du clever einkaufst und meine Fashion – Favoriten

*Anzeige | Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit peterhahn.de entstanden. Er enthält Werbung und Affiliate Links. 

Ihr Lieben,

auf Instagram habt ihr sicherlich mitbekommen wie ich in diesem Jahr dem Sale in den Geschäften verfallen bin. Ich war so richtig shoppen und habe einige Schnäppchen mit nach Hause getragen.

Rote Preise ziehen magisch an und manchmal greift man auch einfach nur zu, weil es billig ist und denkt gar nicht mehr darüber nach, ob man das Teil wirklich braucht. Am Ende hat man eine ganze Tüte voller Dinge, die gar nicht nötig gewesen wären. Hier erfahrt ihr, wie ihr clever einkaufen könnt und nicht dem Sale – Shopping – Wahn verfallt.

#1 Plant euren Einkauf

Gerade im Sale braucht ihr Geduld und Zeit. Meistens sind die Läden (gerade am Wochenende) überlaufen und die Teile flattern nur so in der Gegend rum. Nichts liegt mehr da, wo es liegen sollte. Ihr müsst euch also durch die Sale – Schnäppchen wühlen.

#2 Eine Wunschliste erstellen

Fehlkäufe und unnötige Käufe könnt ihr vermeiden, wenn ihr euch vorher genau überlegt, was in eurem Schrank eigentlich noch fehlt und was ihr unbedingt braucht. Am besten teilt ihr die Wunschliste in Kategorien und nach Wichtigkeit der Käufe auf. So habt ihr einen Überblick und könnt im Laden dann gezielt Jagd auf eure Wunsch – Teile machen.

#3 Kaufen, was sich lohnt

Saisonales im Sale zu kaufen macht nie wirklich Sinn. Meistens ist die Saison in 1 – 2 Monaten zu Ende und das gekaufte Teil wurde vielleicht 4 – 5 Mal getragen. Im nächsten Jahr wird es dann auf Kleiderkreisel oder Kleinanzeigen platziert, weil wieder andere Teile im Trend sind. Kauft deswegen am besten Klassiker. Das könnten z.B. Dinge wie ein schwarzes Kleid (“das kleine Schwarze“), einfache Pumps, ein Trenchcoat, eine einfache Jeans oder ein schlichtes weißes Hemd oder T-Shirt sein. Die Farben schwarz und weiß gehen sowieso immer. Auch grau oder blau sind absolute Allrounder.

Startet außerdem keine Impulskäufe. Nur weil ein Teil um die Hälfte reduziert ist, solltet ihr es nicht kaufen. Und wenn es dazu auch eigentlich nicht richtig sitzt, dann Finger weg! Diese Teile sind hinterher absolute Schrankhüter.

Aktuelle Trends

Blusen mit Schleifen, Ballon – Ärmeln, Streifen, Rüsschen oder aber Folklore – Blusen sind absolut im Trend. Korbtaschen und Bucket Bags sind ebenfalls ein Must-Have in diesem Sommer. Jeansjacken und Blazer begleiten uns schon eine ganze Weile und werden es auch in Zukunft tun. Außerdem sind Leoparden – Muster wieder in!

Hauptsache bunt – farbenfroh ist der Sommer 2018. Von orange bis grau ist alles vertreten.

Hier findet ihr eine kleine Auswahl meiner Lieblinge:

Alle Trends gefunden auf peterhahn.de

 

Weitere Trends gibt’s hier:

*Affiliate Links

Was sind eure Must-Haves im Sommer? Habt ihr im Sale zugeschlagen? Was habt ihr gekauft?

Sommer - Sale: 3 Tipps wie du clever einkaufst und meine Fashion - Favoriten

Das könnte dir auch gefallen:

47 Kommentare

  1. Du hast so recht! Ich kenne da selbst nur zu gut: Kaum ist etwas reduziert, setzt das Gehirn manchmal aus. :) Umso besser, wenn man sich wirklich mal wieder bewusst macht und fragt, ob es wirklich immer jedes der teile sein muss. Gute Tipps! :)

    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

  2. In dieser Sale-Saison habe ich sogar auch mal ein wenig zugeschlagen und ein paar schöne Schnäppchen ergattern können. Endlich war auch mal was in meiner Größe zu finden und das ist manchmal echt schwierig, da es gerade im Sale nur noch große Größen gibt.
    Generell muss man schon echt Glück haben, aber wenn man das hat, dann kann man echt richtig sparen und mit einer Menge neuer schöner Teile nach Hause gehen.

    Ganz liebe Grüße
    Kathleen
    https://kathleensdream.de/

    1. Da hast du Recht, liebe Kathleen. Ich habe ja auch die kleinste Größe und meist sind die dann vergriffen. Aber in diesem Jahr hatte ich so richtig Glück, ich hab echt mega Sachen im SALE gekauft :)

      Lg, Sarah

  3. Liebe Sarah,
    mich lassen die Sale Zeichen auch immer lächeln. Ich habe zwar nicht beim Sommer Sale zugeschlagen, aber war dieses Jahr schon das eine oder andere Mal shoppen. Unter anderem habe ich mir ein tolles Maxi Kleid gekauft, welches ich liebe :)

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    1. Liebe Linni, da warst du echt stärker als ich. Ich habe so richtig zugeschlagen. Kam mir vor, als wäre es dieses Jahr noch günstiger gewesen :)

      Lg, Sarah

  4. Ich schau ja immer wieder was es so im Sale gibt aber nur in den seltensten Fällen schlage ich dann auch zu. Vielleicht weil ich mich auch frage, ob ich das Teil denn auch wirklich benötige. Oder ich es eben gerade nur will, weil es gerade angesagt ist. :)

    So kann man auch Geld sparen ! Haha

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

    1. Super, liebe Tina! Da machst du ja echt schön alles richtig. So würde ich’s gern auch machen… aber so sehr kann ich mich gegen den SALE gar nicht wehren. Ich kaufe aber mittlerweile wirklich sensibler ein und nicht nur, weil das Teil gerade toll aussieht ;-)

      Lg, Sarah

  5. Ich gehöre definitiv zu den Leuten, die eher mit den Trend der letzten Jahre gehen – ich kaufe Sachen im Sale und ziehe sie in der Saison darauf an. Warum auch nicht? (;

    1. Voll gut, mache ich genau so. Viel zu schade die Teile nach einem Jahr zu verkaufen, verstauben zu lassen oder einfach zu verschenken :)

      Lg, Sarah

  6. Tolle Tipps liebe Sarah! :-)
    Ich versuche auch immer, nicht sofort alles mitzunehmen, was mir gefällt nur weil es reduziert ist. Die meisten Teile braucht man eigentlich gar nicht.
    Deine Auswahl der Favoriten ist übrigens auch sehr schön!!

    Liebe Grüße,
    Julia

    1. Liebe Julia,
      Da hast du absolut Recht :) Ich werde auch immer besser darin nicht alles mitzunehmen, nur weil es gerade toll aussieht und günstiger ist :)

      Lg, Sarah

  7. Ich bin zum Glück nicht anfällig, mich beim Shoppen zu verlieren. Ich kaufe meist nur das, was ich mir vorgenommen habe bzw. “brauche”.
    Ich kann mir aber vorstellen, dass die Tipps für viele hilfreich sind.
    Liebe Grüße
    Julie

  8. Guter Artikel! Ich selbst kaufe schon lange nicht mehr impulsiv, mein Schrank quillt auch über! Stattdessen überlege ich immer genau, was ich wirklich brauche und will und dann soll es auch hochwertiger sein, damit ich das Teil lange lieb habe und trage!

    Liebst,
    Ricarda von CATS & DOGS

    1. Liebe Ricarda,

      so sollte es auch sein. Ansonsten ärgert man sich doch auch einfach nur hinterher… ich habe dieses Jahr auch versucht nicht einfach drauf los zu kaufen. Ist mir gelungen, die letzten Jahre hingegen so gar nicht ;-)

      Lg, Sarah

  9. Huhu Liebes,

    ich war sehr sehr zurückhaltend im Sale. Du weißt ja, wo mein ganzes Geld gerade hinfließt. Aber das eine oder andere Teil habe ich mir dann doch gegönnt.

    Liebe Grüße
    Victoria

  10. Ich gehe schon länger am Sale vorbei. Da ich mein Geld für die Zukunft spare.
    Deshalb kaufe ich mir nur noch das, was ich wirklich möchte oder gar brauche. Tolle Tipps die du uns da zeigst
    Liebe Grüße Michelle von mishy-hoffmann

  11. Gute Tips!
    Ich kaufe dieses Mal gar nichts im Sale und auch sonst nicht, weil ich einfach viel zu viel habe und versuche das erst mal wertzuschätzen…denn Sale und Co. ist schon echt verführerisch. Mal sehen, wie lange ich mein no shopping Experiment durchhalte.

    Liebe Grüße ♥
    Claudia / http://www.claudinesroom.com

  12. Ich kenne das Problem mit den Impulskäufen und shoppe deswegen mittlerweile vielmehr Online, weil ich dann mehr Zeit zum überlegen habe. Aber mein nächster Schritt ist es auch, alles genau zu planen, denn beim Sale online ist man schon wieder der Versuchung ausgeliefert!
    Liebe Grüße
    Dorie von http://www.thedorie.com

  13. Sehr schöne Tipps. Ich mach das ähnlich. Wenn ich shoppen gehe, weiß ich vorher genau was ich will und lass mich dabei wenig von anderen Rabatten ablenken. Ich stelle mir dann immer die Frage “Würde ich das auch kaufen wenn es nicht reduziert wäre” Alles was ich nicht zweifelsfrei mit “JA” beantworten kann, wird gar nicht erst in Betracht gezogen. Da lässt sich sehr viel Zeit sparen.
    Dieses Jahr war ich allerdings brav und hab mir nur sehr wenig gekauft und das meiste davon online.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.