Bratapfelmarmelade mit Marzipan

Bratapfelmarmelade mit Marzipan

Bratapfelmarmelade mit Marzipan – es gibt nichts Besseres im Winter für mich. Heute gibt’s das Rezept für euch. Es ist nicht nur köstlich, sondern auch super leicht zuzubereiten.

Leeeeecker, ich liebe ja Marzipan und jede Kombination mit dieser leckeren süßen Masse ist für mich einfach perfekt. Bratapfel geht im Winter immer – nicht nur zu Weihnachten, wie ich finde. Die Marmelade versüßt jedes Frühstück und schmeckt auch toll als Dipp zu Brot oder passt auch perfekt als Füllung für leckere Kekse.

Zugegeben, diese Bratapfelmarmelade hat meine Freundin zubereitet. Sie ist eine tolle Küchenfee und stellt mir manchmal ihre tollen Gerichte für Fotos zur Verfügung.

Übrigens eignet sich die Marmelade toll als Last – Minute Mitbringsel. Mit einem Stück Stoff und ein wenig Band lässt sie sich richtig süß verpacken. Ich liebe so kleine DIY – Geschenke.

Bratapfelmarmelade mit Marzipan
Rezept: Bratapfelmarmelade mit Marzipan

Bratapfelmarmelade mit Marzipan

Zutaten:

  • 1 kg Äpfel,
  • 100 g Marzipan – Rohmasse,
  • 2 Stück Bio – Zitronen (davon der Saft),
  • 8 Tropfen Bittermandelöl,
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • 1 TL Zimt

Und so wird’s gemacht

Backofen vorheizen: Ober – und Unterhitze 190 °C
  1. Die Äpfel waschen, entkernen und schneiden. Bei 190 °C Ober- und Unterhitze in eine ofenfeste Form geben und für ca. 25 Minuten weich backen. Danach alles in einen hohen Rührbecher geben.
  2. Jetzt die Apfelwürfel mit dem Zitronensaft, dem Zimt, dem Bittermandelöl und der zerkleinerten Marzipan – Rohmasse mischen und pürieren. Danach kann die Masse noch stückig sein, das macht aber gar nichts.
  3. Das Apfelpüree in einen Topf geben und den Gelierzucker dazugeben. Unter ständigem Rühren bei hoher Hitze wird das Püree nun erhitzt. Es muss ca. 5 Minuten sprudelnd kochen.
  4. Die Marmelade sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen. Die Gläser dann für ca. 10 Minuten auf den Kopf stellen.

Tipp: Ihr könnt die Marmelade auch mit Rosinen verfeinern. Fügt noch ca. 100 g Rosinen dazu.

Bratapfelmarmelade mit Marzipan
Bratapfelmarmelade mit Marzipan

Habt ihr auch schon Marmelade selbst zubereitet? Was haltet ihr von so kleinen DIY – Geschenken? Und frühstückt ihr lieber süß oder herzhaft?

Das könnte dir auch gefallen:

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.