Chili con Carne mit Putenbrust (WeightWatchers)

Chili con Carne mit Putenbrust (WeightWatchers)

*Anzeige | Das Rezept wurde mir von WeightWatchers kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Rahmen einer Kooperation habe ich den Zugang zur App von WeightWatchers kostenfrei erhalten.

Ihr Lieben,

wie viele von Euch auf Instagram mitbekommen haben, habe ich mittlerweile mein Wunschgewicht erreicht und halte es seit ca. 4 Wochen eifrig. Ich finde das “Halten” wesentlich schwieriger als das Abnehmen. Aber weniger Gewicht möchte ich absolut nicht verlieren. Es hört sich wirklich unglaublich an, aber das Programm ist einfach so effektiv, dass ich schon ausversehen 1 -2 Kilo verloren hatte.

Heute stelle ich euch das Rezept für Chili con Carne mit Putenbrust aus der WeightWatchers App vor. Ich liebe ein gutes Chili einfach total und könnte es mindestens 1x wöchentlich essen.

Im Normalfall gebe ich allerdings Hack vom Rind an Stelle der Putenbrust hinzu, aber die fettarme Variante gefällt mir eindeutig besser.

Das Tolle am Chili ist, dass alle Zutaten einfach nur in einen Topf kommen und man bei der Zubereitung des Gerichts kaum etwas falsch machen kann. Dieses Rezept ist deswegen auch besonders für Kochanfänger geeignet.

Und habe ich eigentlich schon mal verraten, dass Kümmel mein liebstes Gewürz ist? Ich könnte es beinahe überall hineingeben.

Chili con Carne mit Putenbrust (WeightWatchers)

Chili con Carne mit Putenbrust (3 Punkte pro Portion)

Zutaten

  • 250 Putenbrust, geschnetzelt,
  • 1 Zwiebel,
  • Etwas Chilischote,
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 2 Paprika (rot),
  • 1 TL Öl,
  • Salz, Pfeffer,
  • 1/2 TL Cayennepfeffer,
  • 400 g Tomaten (Konserve),
  • 125 ml Gemüsebrühe,
  • Kidneybohnen,
  • Mais
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Reis oder Bulgur

Und so geht’s –

  1. Putengeschnetzeltes  im Topf anbraten,
  2. Zwiebel und Paprika schneiden,
  3. Geschnetzeltes anbraten,
  4. Zwiebeln mit Knoblauch und Chiliringe ebenfalls mit dem Geschnetzeltem anbraten,
  5. Paprika und Mais hinzugeben,
  6. alles würzen,
  7. mit der Brühe ablöschen und
  8. die Konserve Tomaten hinzugeben.
  9. Die Kidneybohnen abwaschen und mit in den Topf geben.
  10. Alles aufkochen.
  11. Reis oder Bulgur kochen und
  12. zusammen servieren.

 

Chili con Carne mit Putenbrust (WeightWatchers)

Seid ihr auch so ein Chili – Fan? Wie bereitet ihr es zu? Habt ihr diese Variante schon einmal ausprobiert?

Das könnte dir auch gefallen:

17 Kommentare

  1. Das klingt köstlich und ich werde das Rezept auf jeden Fall am Wochenende nachkommen. Mit Putenbrust finde ich es auch absolut sommertauglich und nicht ganz so schwer wie mit Rinderhack. Wir geben in unser Chili con carne immer noch ein Stück Schokolade. Das gibt dem ganzen irgendwie einen ganz besonderen zusätzlichen “Kick”.
    Liebe Grüße Anna-Maria

  2. Das Essen sieht einfach lecker aus und eignet sich bestimmt auch super für ein Meal-Prep. Ich glaube das werde ich mal ausprobieren, weil mir langsam einfach die Idee für mehr Abwechslung beim kochen ausgehen. Besonders die Idee Putenbrust statt Hack zu nehmen gefällt mir und spart auf jeden Fall ein paar Kalorien.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  3. Ich liebe und esse Chilli con Carne auch sehr gerne. Das Rezept klingt super, aber ich habe es noch nie selber zubereitet. Ich esse es immer zubereitet von meiner Mama oder von meinem Mann. ;-)
    Eine gute Freundin hat auch durch weight watchers richtig Gewicht verloren und das Halten war für sie auch sehr schwer.
    Alles Liebe Marie

  4. Hallo Sarah,
    das Rezept hört sich super lecker an und werde ich demnächst ausprobieren. Von einem Chili mit Putenbrust habe ich bis jetzt noch nie was gehört.

    Die Fotos dazu sind richtig inspirierend, wo gibt es denn den Topf zu kaufen?

    Viele Grüße
    Wolfgang

  5. Oh, das wär glaub ich ein Gericht für meine Mama! Werde ich ihr gleich mal weiterleiten. Für mich als Vegetarierin ist es ja nicht geeignet. ;)
    Liebe Grüße
    Julie

  6. Super schöne Fotos und alles sieht mega lecker aus! :)
    Da ich vegetarisch lebe, würde ich die Putenbrust weg lassen – ich bin mir aber sicher, dass Dein Rezept auch ohne Fleisch köstlich schmeckt!

    Die Grafik für Pinterest finde ich sehr gelungen, ich werde sie gleich direkt pinnen. :)

    Liebe Grüße aus Berlin. ♥

    XX,
    http://www.ChristinaKey.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.