BULGURSALAT

Ihr Lieben,

auch wenn das Wetter hier im Norden gerade nicht so richtig mitspielt – es ist Grillsaison. Und zum Grillen liebe ich ja besonders die Beilagen. Salate, Tomate – Mozzarella und Co gehören für mich unbedingt dazu.

Und es muss ja nicht immer grüner, gemischter Salat sein. Bulgur ist ein schonend, vorgekochter Weizen und ist im Orient ein Hauptnahrungsmittel. Er enthält verschiedene B – Vitamine, E – Vitamin und Mineralstoffe wie Magnesium und Kalzium. Auch Gluten ist enthalten.

Wegen des hohen Ballaststoffgehalt ist Bulgur sehr sättigend und deswegen gut geeignet für eine Diät wie z.B. WeightWatchers.

Mir schmeckt er jedenfalls und zum Grillen werde ich dieses Rezept sicherlich noch öfters zubereiten. Es kam super an und war echt easy in der Herstellung.

BULGURSALAT – DIE IDEALE BEILAGE ZUM GRILLEN

ZUTATEN

  • 1 EL Tomatenmark,
  • 1 EL Butter,
  • 1/2 TL Kreuzkümmel,
  • 1 Tasse Bulgur (zu 1 Tasse Wasser),
  • 1 EL Zitronensaft,
  • 3 Frühlingszwiebeln,
  • 1 Paprika,
  • 1 große Tomaten,
  • 1/2 Salatgurke,
  • 1/2 Bund Petersilie,
  • etwas Öl

UND SO WIRD’S GEMACHT –

  1. Butter und Tomatenmark in einem Topf anrösten. (kurz)
  2. Mit 1 Tasse Wasser ablöschen.
  3. Würzen mit Kreuzkümmel, Zitronensaft und Salz.
  4. Alles aufkochen lassen.
  5. Den Bulgur dazu geben. Er sollte vollständig mit Wasser bedeckt sein. Ist er es nicht, ein wenig Wasser dazu geben.
  6. Alles aufkochen lassen.
  7. Vom Herd nehmen und für 30 – 60 Minuten ruhen lassen.
  8. Frühlingszwiebel, Tomate, Gurke, Petersilie und Paprika per Hand schneiden oder im Turbo – Chef zerkleinern.
  9. Sobald der Bulgur das ganze Wasser aufgesogen hat, sollte er mit einem Esslöffel aufgelockert und mit etwas Öl gemischt werden.
  10. Das Gemüse untermischen und bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.

Habt ihr auch schon Bulgur – Salat gemacht? Oder seid ihr eher Team “klassisch, grüner Salat”?

Das könnte dir auch gefallen:

12 Kommentare

  1. Liebe Sarah,
    Ich mag Bulgur total gerne, mache ihn aber recht selten, da der Freund ihn nicht mag :D
    Werde dein Rezept aber definitiv mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Victoria

  2. Ohh, ich hab grad Mittagspause und esse auch einen Bulgursalat den ich mir gestern Abend direkt für 2 Mittagspausen vorbereitet habe. Ich mag Bulgur total gerne und er hält wirklich lange satt.

    Dein Rezept werd ich auch mal ausprobieren. Klingt schon mal schön frisch und lecker.

    Hab einen schönen Tag du Liebe!
    LIebe Grüße
    Kim

  3. Oh das wäre doch mal eine gute Alternative zu meinem heißgeliebten Couscous-Salat. Der kommt gefühlt im Sommer zu jeder Grillparty mit. Was Salate angeht, bin ich wirklich bunt unterwegs: Ich liebe grüne Salate mit viel Blattgemüse, aber genau so sehr mag ich Salate, die etwas mehr sättigen, gerade wenn ich sie als Hauptmahlzeit esse. :)
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

  4. Das sieht sehr lecker aus! Bis jetzt hin habe ich noch kein Bulgursalat selbst gemacht, aber ich möchte es unbedingt mal ausprobieren, denn er ist eine gute Alternative für ein Mittag, wenn ich in der Uni bin :)

    Und hoffen wir mal, dass das Wetter dieses Wochenende besser sein wird, damit gegrillt werden kann :)
    Liebe Grüße, Magda

  5. ohh yummy! das ist wieder total nach meinem Geschmack :)
    ich mag das türkische Bulgur super gerne – selber bin ich abe irgendwie nicht so begabt bei der Zubereitung … irgendwie hat das bsiher immer so unauthentisch geschmeckt ;)

    werde es mal mit deinem Rezept probieren Liebes :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  6. Ein tolles Rezept. Bei Tomaten und Petersilie müsste ich jedoch leider passen. Doch ohne schmeckt es bestimmt auch. Ist doch ne gute Alternative zum grünen Salat. Den stelle ich dann parallel noch dazu, grins.

  7. Bulgur-Salat mag ich total gerne. Nicht nur zum grillen, sondern auch beim Party-Buffet ist er für mich ein “gern gesehener Gast”. Bulgur ist meiner Meinung nach um einiges leichter im Magen als Kartoffel- oder Nudelsalat und daher eine perfekte Beilage.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  8. Meine Mama macht zu unseren Familienfesten immer Bulgursalat selber und er schmeckt jedes Mal richtig lecker. Ich selber habe jedoch noch nie solch einen Salat gemacht – mit deinem Rezept aber wird es höchste Zeit, denn es klingt wirklich einfach und sehr lecker.
    Alles Liebe Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*