Russische Röllchen aus Blätterteig

Russische Röllchen mit Blätterteig

Russische Röllchen aus Blätterteig – eine Kalorienbombe schlecht hin, aber auch unheimlich lecker. Außerdem sind die süßen Röllchen schnell zubereitet und machen als Dessert oder zu Kaffee und Kuchen richtig was her. Ein echtes Last – Minute – Rezept.

Ich bin ein großer Nachtisch – Fan. Nach einem ausgiebigen und herzhaften Essen brauche ich einfach etwas Süßes. Diese cremigen Törtchen sind zwar zuckersüß, aber wirklich richtig lecker. Wer Milchmädchen kennt, weiß wovon ich spreche. Es ist einfach so unglaublich cremig gut!

An alle Backanfänger da draußen: dieses Rezept kommt wie gerufen für Euch! Es macht äußerlich richtig was her, ist aber super einfach zuzubereiten. Mit ein paar kleinen Handgriffen und mit wenigen Zutaten sind die kleinen Röllchen der Hit bei Kaffee und Kuchen oder zum Nachtisch. Das Rezept ist ein echtes Last – Minute Rezept, weil alle Zutaten nicht selbst hergestellt werden müssen und der süße Nachtisch innerhalb von 30-40 Minuten hergestellt werden kann. Wenn sich also spontan Besuch anmeldet, wisst ihr was zu tun ist!

Übrigens habe ich diese Röllchen nicht selbst gebacken. Ehrlich gesagt, habe ich sie an Silvester 2018 zum ersten Mal gegessen. Zum Glück durfte ich zwei dieser Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen. Natürlich habe sie nicht lange überlebt, mein Mann und ich haben sie direkt am nächsten Teig weg geputzt.

Russische Röllchen aus Blätterteig
Rezept: Russische Röllchen aus Blätterteig

Russische Röllchen mit Blätterteig

Zutaten

  • 1 Pck. Blätterteig (am besten einen, der nicht so fettig ist),
  • 1 Pck. Butter,
  • 1 Prise Liebe,
  • 1 Dose Milchmädchen,
  • 1 Pck. Butterkekse

Und so wird’s gemacht

  1. Den fertigen Blätterteig in die gewünschte Form schneiden. (am besten in mehrere kleine Stücke)
  2. Die Blätterteigstücke nach Packungsanweisung backen.
  3. Die weiche Butter und die Dose Milchmädchen miteinander vermischen.
  4. Die ausgekühlten, gebackenen Blätterteigstücke mit der Mischung bestreichen.
  5. Die Butterkekse zerkleinern und die Törtchen darin wälzen.

Tipp: Die russischen Röllchen unbedingt im Kühlschrank lagern, da sie ansonsten sehr weich werden. Und kühl schmecken sie einfach am besten! Ihr solltet die Törtchen nicht länger als 2 Tage lagern.

Russische Röllchen aus Blätterteig
Russische Röllchen aus Blätterteig
Russische Röllchen aus Blätterteig
Russische Röllchen aus Blätterteig
Habt ihr schon mit Milchmädchen gebacken oder einen Nachtisch zubereitet? Wie gefällt Euch das Rezept? Seid ihr Team süß oder eher Team salzig?

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.