WW – Warum ich mich dafür entschieden habe

Wellness that Works (WW): Warum ich mich für das Programm entschieden habe

*Anzeige

“Wellness that Works” – WW ist nicht nur ein Abnehmprogramm, sondern viel mehr. Warum ich mich im Januar 2018 dafür entschieden habe, verrate ich euch in diesem Artikel.

WeightWatchers, heute WW, war schon immer bekannt für sein Punktesystem. Seit Ende 2018 hat sich das Programm allerdings verändert. WW steht jetzt viel mehr für einen gesunden Lifestyle (ganzheitliche Gesundheit). Ob eine Gewichtsreduzierung, körperliche Fitness, Entspannung oder eine positive Einstellung – WW umfasst ab sofort mehrere Bereiche. Es geht um das „Wohlfühlen“ mit sich selbst und dem eigenen Körper. Nach wie vor steht WW aber auch für Gewichtsmanagement.

Warum eigentlich WW?

Mein „Warum“ ist im Januar gar nicht nur das reine abnehmen gewesen. Natürlich wollte ich es mir unbedingt selbst beweisen, eine Bikinifigur erreichen und das Programm als Abnehmprogramm testen. Aber das war nicht mein Fokus, eher ein netter Nebeneffekt. Vor allem wollte ich eine gesunde Einstellung zum Essen erlangen, meine Ernährung umstellen, konsequenter mit mir sein und mich wieder für Sport motivieren um meinen Körper fit zu halten.

Ich bin kein Fan von Diäten und bin in der Vergangenheit auch mehrfach an ihnen gescheitert. Deswegen war ich umso neugieriger, was ich mit WW erreichen kann.

WW - Warum ich mich dafür entschieden habe
WW: Endlich figurbetonte Kleider

Meine Erfahrung

Gestartet bin ich im Januar 2018. Die ersten 3 Monate habe ich mich konstant an meine Punkte gehalten und die Wochenpunkte, wenn überhaupt, nur minimal angebrochen. Außerdem habe ich weitestgehend auf Zucker verzichtet.

In den ersten 2 Wochen war diese Ernährungsumstellung gar nicht einfach; ich hatte Hunger und einen körperlichen Zucker – Entzug. Danach normalisierte sich allerdings mein Zustand und es viel mehr zunehmend leichter „anders“ zu essen.

Nach ca. 3 Monaten habe ich mein Wunschgewicht erreicht. Ich habe 10 kg abgenommen. Ich konnte es selbst kaum glauben, weil es so einfach war und so schnell ging.

Mit der Abnahme und dem besseren Körpergefühl kam die Motivation zum Sport zurück. Ich wollte meinen Körper formen. Aktuell mache ich mindestens 3x Sport auf dem Crosstrainer.

WW - Warum ich mich dafür entschieden habe
WW: Warum ich mich dafür entschieden habe
WW - Warum ich mich dafür entschieden habe
Wellness that Works (WW)

Was ich gelernt habe?

In der ganzen Zeit habe ich gelernt, wie wichtig eine gesunde Ernährung ist. Dabei geht es gar nicht um den Verzicht, sondern viel mehr um die Ausgewogenheit; mehr Obst und Gemüse, weniger Schokolade und Chips. Ich fühle mich fitter, bin weniger krank und bin zufrieden mit mir und meinem Körper.

Seit dem ich WW mache, habe ich meinen Körper richtig kennen gelernt. Ich kann einschätzen, wann ich satt bin und unterscheide zwischen Hunger und Appetit. Ich esse nicht mehr einfach weiter, nur weil es schmeckt. Ich habe gelernt „Stopp“ zu sagen.

Ich bin achtsamer mit mir und meinem Körper. Im Alltag gönne ich mir Pausen – vor allem während des Essens. Ich zelebriere mein Essen und bereite es mit Liebe zu. Und nochmal: WW bedeutet für mich nicht Verzicht; ich gönne mir ständig etwas – eben nur in Maßen.

Ich habe gelernt wie wichtig Bewegung für mich ist. Vor WW war ich ein bekennender Sportmuffel. Zugegeben, ich habe nicht immer eine große Motivation auf den Crosser zu steigen, aber ich tue es dennoch. Mit der Gewichtsreduzierung und dem positiven Körpergefühl bin ich motiviert meinen Körper gesund zu halten.

Mitglied bei WW werden

Wenn ihr auch was für Euch und euren Körper tun wollt, dann startet noch heute mit dem Programm.

Hier kommt ihr zum aktuellen Angebot für bestehende Teilnehmer Jetzt Freunde einladen: Wenn ihr Freunde (oder Familienmitglieder) einladet und diese sich bei WW anmelden, erhalten beide (also du und die geworbene Person) 1 Monat gratis bei WW.

Und hier geht’s zum ganz normalen Angebot für alle Abonnements von WW. Einfach auf den Banner klicken.

 

WW - Warum ich mich dafür entschieden habe
Wellness that Works: Warum ich mich dafür entschieden habe

Fotografie: Tobias Nordhausen

Was verbindet ihr mit WW? Habt ihr euch mit dem Programm schon näher auseinander gesetzt? Welche Diäten habt ihr schon ausprobiert?

*Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit der Firma WW entstanden.

Das könnte dir auch gefallen:

19 Kommentare

  1. Das hört sich bei dir wirklich richtig gut an :) Ich habe das über das letzte Jahr ja auch fleißig mit verfolgt und war immer beeindruckt von deinen Rezepten.
    Für mich klingt das auf jeden Fall richtig interessant und ich vielleicht würde ich das auch mal ausprobieren wollen.

    Ganz liebe Grüße
    Kathleen
    https://kathleensdream.de/

  2. Liebe Sarah,

    das klingt interessant! Ich selbst habe letztes Jahr 10kg zugelegt (weil ich meinen Lieblingssport aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben konnte) und möchte das heuer unbedingt wieder loswerden. Denn ich fühle mich nicht wohl und bin frustriert. Da werde ich mir das WW Programm gerne mal genauer anschauen.

    Liebe Grüße
    Verena

  3. Das klingt wirklich richtig gut, auch wenn es für mich selbst nicht in Frage käme, da ich rundum mit mir in allem zufrieden bin. Aber ich befürworte das sehr und finde es gut, dass es so etwas gibt für die Menschen da draußen.

    Liebe Grüße
    Bettina

  4. Schön dass WW bei dir so gut geklappt hat! Ich persönlich finde es extrem teuer (hab mir gerade mal die Preise angeguckt). Aber andererseits hilft es natürlich auch, wenn man nicht alleine abnimmt sondern es in Gesellschaft macht. 10kg ist schon ne Leistung, Hut ab!

  5. Ich habe nach der Schwangerschaft auch mit WW ganz toll abgenommen, und es dann (als ich am Ziel ankam) wieder sein lassen. Mittlerweile sind leider wieder 6,5 kg drauf…. :-(
    Ich glaube aber, dass WW im Moment nicht ganz in mein Leben mit Kind reinpasst. Mir fehlt abends meistens die Zeit etwas gesundes zu kochen.
    Ich finde es ein absolut tolles Programm. Keine Diät, sondern einfach eine Lebensumstellung.

  6. Liebe Sarah,

    toll wie gut das alles bei dir geklappt hat. Ich bin kein Freund von Diätprogrammen und habe auch noch nie eins ausprobiert. Zwar sind sie super schön aufgebaut, aber es braucht auch eine Menge Disziplin. Die hast du auf jeden Fall gehabt und ich freue mich sehr für deinen Erfolg.

    Das WeightWatchers jetzt WW heißt und sie auch ihr Programm umgestaltet haben ist völlig an mir vorbei gezogen. Daher war dein Beitrag sehr interessant für mich.

    Liebe Grüße,
    Mo

  7. Liebe Sarah,
    ich finde es toll, dass du deine Erfahrungen hier mit uns teilst, das wird für viele hoffentlich ein guter Ansatz sein, sich mit der Materie gesund zu Leben auseinander zu setzen.
    Ich habe vor sehr sehr vielen Jahren WW ausprobiert, damals wurden wir leider keine Freunde. Ich war einfach noch nicht bereit im Kopf alles umzustellen, dass kam erst letztes Jahr als ich anfing Kalorien zu tracken, mehr im Alltag mich zu bewegen, gesünder zu essen und einfach auf mich zu schauen. Auch ich merke schon gute Erfolge habe aktuell die Hälfte meines Ziels erreicht und auch ich sage beim Kalorien zählen immer: alles ist erlaubt in Maßen statt in Massen.
    Das Buch das ich lese habe ich dir ja bereits in Instagram schon empfohlen, es ist wirklich super um die letzten kleinen Denkfehler zu beheben die man in dem Gebiet hat :-)

    Ich wünsch dir von Herzen alles Gute!
    Liebe Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  8. Liebe Sarah,
    Du siehst einfach fantastisch aus! Besonders das Konzept, dass du dich in dir wohl fühlst, sieht man dir total an!
    Zwar habe ich nun auch ein paar Baby Pfunde zu verlieren, aber so eine Diät ist nichts für mich. Dafür esse ich einfach zu gerne.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  9. Ich finde es super, dass WW für dich so gut funktioniert hat. Ich bin generell kein Fan von solchen Programmen oder auch Diäten. Muss aber auch zugeben, dass ich noch nie abnehmen musste/wollte bzw. mich sowieso ausgewogen ernähre und täglich meine 10-15km mit den Hunden unterwegs bin. Habe aber schon von einigen gehört, dass WW gut geklappt hat.

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

  10. Ich habe selbst auch mal WW gemacht und war eine Zeit lang auch sehr erfolgreich. Aber als sie dann nach ein paar Monaten das Konzept umgestellt haben und die Zero Lebensmittel einführten kam ich gar nicht mehr zurecht und habe aufgehört. Inzwischen bin ich beim Kalorien zählen wieder angekommen :)

  11. Hallo Sarah,
    erstmal wow, deine Figur ist klasse. Ich selber habe nie ww gemacht. Kenne aber einige die das ausprobiert haben und sehr zufrieden sind. So wirkliche diäten habe ich nicht gemacht. Eher sowas wie Das ich auf gewisse Produkte verzichtet habe.
    Liebe Grüße Nadine

  12. Whooop whooop, Du siehst sensationell aus!! Ich habe schon so viel Gutes von WW gehört, ich werde es sicher auch mal testen. Auch ich halte nichts von Diäten, das ist doch auch oft Quälerei! Muss man doch echt mal sagen! Der Plan von WW ist echt immer super, man darf zumindest essen, damit man nicht hungert, denn Hunger frustriert mich immer total!

    Lieben Gruß,

    Bea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.