Anzeige | Vegane Kosmetik – Was steckt dahinter?

*Anzeige | Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in bezahlter Zusammenarbeit mit Shop Apotheke entstanden. 

Ihr Lieben,

habt ihr euch mit dem Thema “vegane Kosmetik” schon befasst? Was ihr über das Thema wissen solltet, wie ihr vegane Produkte erkennt und wo ihr sie kaufen könnt verrate ich euch in diesem Beitrag.

Vegane Kosmetik – was ist das eigentlich?

Vegane Kosmetik ist „frei von tierischen Inhaltsstoffen“. In Kosmetikprodukten sind das z. B. Inhaltsstoffe wie Gelatine, Bienenwachs, Honig u.v.m., die in veganen Produkten nicht enthalten sind. Auch umstrittene und schädliche Stoffe wie Silikone, Parabeme, Paraffine und synthetische Duftstoffe sind in veganen Produkten nicht enthalten.

Der Begriff „vegan“ ist nicht geschützt und vom Gesetzgeber nicht klar definiert. Und nur weil „vegan“ drauf steht, muss das Produkt nicht gleich tierversuchsfrei sein.

Anzeige | Vegane Kosmetik - Was steckt dahinter?

Wie erkennt man vegane Produkte?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten heraus zu finden, ob ein Produkt wirklich vegan oder auch tierversuchsfrei ist. Wer hätte gedacht, dass die Abkürzung „Karmin“ der rote Farbstoff aus Läusen und „Lanolin“ Wollfett ist? Ihr merkt es schon, diese ganzen Abkürzungen verwirren uns nur.

Das Gütesiegel

Es gibt verschiedene Gütesiegel, die den Produktstandart „vegan“ garantieren. Vor allem die “Veganblume” der “The Vegan Society” ist bekannt. Ebenfalls gibt es den “Leaping Bunny” und den “Hase mit schützender Hand”. Alle Unternehmen, die ihre Produkte mit diesem Siegel versehen verpflichten sich ohne Tierversuche zu arbeiten.

Apps

Tatsächlich gibt es auch verschiedene Apps, die ihr für die Erkennung von veganen Produkten einsetzen könnt. Dazu gehören: Codecheck oder Barcoo. Diese Apps zeigen euch die Inhaltsstoffe eurer Produkte an.

Auf der Seite der Tierhilfsorganisation Peta sind vegane Kosmetikprodukte aufgelistet. Dort könnt ihr euch ebenfalls informieren.

Google, Wikipedia und Blogs

Lest euch einfach schlau. Das Thema „vegan“ wird überall behandelt und ihr findet Unmengen an Berichten auf anderen Blogs.

Anzeige | Vegane Kosmetik - Was steckt dahinter?

Wo könnt ihr vegane Produkte kaufen?

Vegane Produkte gibt es mittlerweile sogar in der Drogerie und in der Apotheke und nicht nur im Reformhaus. Ich persönlich verwende nicht ausschließlich, aber weitestgehend vegane Produkte für meine tägliche Pflege. Das sind aktuell meine liebsten Produkte:

Weitere vegane Produkte findet ihr z.B. online bei Shop Apotheke oder aber auch vor Ort bei Dm, Rossmann & Co.

Good to know

  • Die Chemiekalienverordnung schreibt Tierversuche für bestimmte Inhaltsstoffe vor um Mensch und Umwelt zu schützen. Die Kosmetikfirmen haben darin keinen Einfluss.
  • Naturkosmetik kann Inhaltsstoffe aus und von Tieren beinhalten und ist deswegen nicht gleich vegan.

 

Anzeige | Vegane Kosmetik - Was steckt dahinter?

Wie ist das bei Euch: achtet ihr darauf, welche Inhaltsstoffen in euren Produkten sind? Habt ihr auch vegane Produkte? Seid ihr längst Beauty – Veganer?

Das könnte dir auch gefallen:

28 Kommentare

  1. Ich achte schon darauf, welche Inhaltsstoffe die Produkte so aufweisen. Dabei habe ich dann auch schon mal zu veganen Produkten gegriffen und war auch super zufrieden damit. Ich verwende diese aber nicht ausschließlich. Aufgrund meiner empfindlichen Haut muss ich eh immer schauen, was ich so vertrage und was nicht.

    Ganz liebe Grüße
    Kathleen
    https://kathleensdream.de/

  2. Ich finde es klasse, dass du dich mit veganer Kosmetik auseinandersetzt – ich muss auch immer aufpassen, was ich für Produkte verwende und je natürlicher und je weniger Inhaltsstoffe, desto besser! Sehr schöner und spannender Blogbeitrag!

    Liebst,
    Ricarda von CATS & DOGS

  3. Ich achte bei Kosmetik nur darauf, ob sie tierversuchsfrei ist. Und seit neuestem checke ich auch mit Barcode was für Inhaltsstoffe drin sind, um möglichst wenig Paraffine und Co. zu verwenden.
    Ob ein Kosmetikprodukt im Endeffekt vegan ist, ist mir nicht so wichtig. Mich stört Honig oder Bienenwachs zum Beispiel überhaupt nicht. Mir geht es mehr um Tierversuche :)

  4. Vegane Kosmetik sieht man in letzter Zeit immer mehr in den Drogerien. Bisher habe ich mich mit dem Thema gar nicht so beschäftig und ich dachte bis gerade eben auch immer, dass vegan eben vegan bedeutet im Sinne von “ohne tierische Bestandteile” … Aber es mach natürlich Sinn, dass vegan bei Kosmetik “Tierversuchsfrei” heißt …

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  5. ein super informativer Beitrag meine Liebe!
    ich bin auch schon seit einigen Jahren auf vegane Kosmetik umgestiegen – zumindest hauptsächlich, denn bei manchen Produkten finde ich die vegane Alternative einfach nicht so befriedigend ;)

    dennoch finde ich es super wichtig, dass man sich generell damit auseinandersetzt!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  6. Sehr interessanter und informativer Post :-)) Habe mich letztens etwas genauer mit Naturkosmetik u.a auch Gütesiegeln ect. beschäftigt… Das mit den Apps finde ich total super, denn das schwierigste ist finde ich oft herauszufinden, was denn genau hinter solchen Produkten steckt.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  7. Liebe Sarah,

    gerade die Produkte von Kneip und Weleda nutze ich auch super gern! Sie sind toll und duften fantastisch!

    Hab einen schönen Tag und viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  8. Ich finde es super das es solche Produkte inzwischen gibt.
    Bei meinen Produkten achte ich auch immer sehr auf die Inhaltsstoffe.
    Besonders tierische Inhaltsstoffe oder Marken die Tierversuche machen, würde ich niemals kaufen! Ich wusste gar nicht das es auch von Kneipp inzwischen vegane Produkte gibt. Danke für die Info!

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

  9. Ein sehr interessanter Beitrag. Ich selbst habe darauf nicht wirklich geachtet. Finde es aber gut, dass du darauf aufmerksam machst. Ich denke, ich werde nun in Zukunft vermehr darauf achten. Mit unter ist es aber einfach nicht möglich.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

  10. Das ist sehr interessant, ich dachte bisher immer, dass in Naturkosmetik nichts tierisches ist. Aber was genau für tierische Stoffe werden denn verwendet, weißt du das zufällig? Ich werde mich mit dem Thema noch einmal genauer auseinander setzen.

    LG
    Anja

  11. Ich selber bin Kosmetikerin und achte natürlich auf Inhaltsstoffe. Wobei es ganz vegan nicht bei jedem angebracht ist. Gerade Honig zB ist ein toller Wirkstoff für die Haut. Ich achte aber immer darauf keine Kosmetik, die an Tieren getestet wurde zu verwenden. Wobei es stimmt, dass einige Inhaltsstoffe an Tieren getestet werden müssen. Leider. Aber man hat ja die Wahl diese Produkte dann nicht zu verwenden.
    Toller Artikel.

    Liebe Grüße
    Melanie von https://www.lovingcarli.com

  12. Toller Beitrag und super schöne Fotos! :)
    Ich bin auch grade dabei meine Kosmetika auszutauschen. Wegen der ganzen schädlichen Inhaltsstoffe möchte ich bald auch nur noch vegane Produkte benutzen. Danke für den inspirierenden Beitrag. :)

    Ich wünsche Dir einen schönen, erfolgreichen Tag! ♥

    XX, http://www.ChristinaKey.com

  13. Liebe Sarah,
    einen sehr tollen und liebevoll gestalteten Blog hast du.
    Dein Beitrag finde ich klasse, manchmal weiß man ja tatsächlich nicht was vegan wirklich bedeuten soll.

    Viele liebe Grüße Anja

  14. Liebe Sarah,

    ein wirklich interessanter Artikel! Ich achte nun seit ca 1 Jahr extrem auf die Inhaltsstoffe meiner Pflegeprodukte und bin ziemlich glücklich darüber, es fühlt sich einfach besser an. Wobei ich auch sagen muss, dass mein erster Besuch mit der App, in einem Drogeriemarkt echt ein langer war – aber man weiß irgendwann welche Produkte “gut” sind und welche eher nicht zu empfehlen sind.

    Viele Grüße
    Isa von lustloszugehen

  15. Toller Beitrag! Ich verwende auch seit geraumer Zeit die App “Codecheck” und war anfangs echt schockiert von den Rotanteilen. ;) Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und verwende fast ausschließlich vegane Naturkosmetika. Lediglich mein Pflegeschaum beinhaltet noch schädliche Stoffe . Ich habe noch keine gute Alternative gefunden.
    Liebe Grüße
    Julie

    1. Liebe Sarah – Allegra! Genau dieser Punkt hat mich auch geschockt. Aber in der Kosmetik – Industrie ist echt alles möglich. Man sollte echt immer genau schauen, was man sich da auf den Körper schmiert.

      Lg, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.