Gartenarbeit im März: Schneiden, vorbereiten und pflegen

Gartenarbeit im März: Pflanzenschnitt und Beetpflege

Gartenarbeit im März: Schneiden, vorbereiten und pflegen: Die Gartensaison startet so langsam und es gibt einiges im Garten zu tun. Welche Aufgaben im Gartenmonat März auf euch zukommen, verrate ich euch heute hier.

Der Frühling ist auf dem Vormarsch, die Frühblüher stecken ihren Kopf aus der Erde und die ersten Sonnenstrahlen zeigen sich. Der Garten erwacht aus dem Winterschlaf.

 

Hier erfahrt ihr, was ihr im März im Garten erledigen solltet. Neben der Beetpflege, sollten die Rosen, Stauden, Obstbäume und Weiden beschnitten werden.

Gartenarbeit im März: Pflanzenschnitt und Beetpflege
Gartenarbeit im März: Pflanzenschnitt und Beetpflege

Obstbäume: Schnitt und Pflege

Wenn ihr im Februar noch nicht dazu gekommen seid eure Obstbäume zu schneiden, so könnt ihr auch jetzt noch zur Gartenschere greifen. Beendet aber die Schnittarbeiten in diesem Monat.

Denkt beim Schneiden daran alle kranken, verfrorenen oder abgestorbenen Äste zu entfernen. So können ihr einen guten Ertrag und die Gesunderhaltung eures Obstbaums gewähren.

Wichtig ist auch, dass ihr junge Bäume nur sparsam zurückschneidet. Schneidet ihr zu viel, regt ihr nur das Triebwachstum an und ein hoher Ertrag könnte ausbleiben. Entfernt bei jungen Obstbäumen nur Konkurrenztriebe und die nach innenwachsenden Trieben.

Im Monat März könnt ihr übrigens problemlos noch neue Obstgehölze pflanzen.

Beetpflege

Um eure Beete für die kommende Saison gut vorzubereiten, entfernt das Unkraut, lockert die Erde und bringt Kompost (0,5-1 cm dick) aus.

Gartenarbeit im März: Pflanzenschnitt und Beetpflege
Lavendel schneiden

Stauden: Schneiden und teilen

Sofern ihr im Herbst noch nicht zur Schere gegriffen habt, solltet ihr das jetzt tun. Beschneidet eure Stauden behutsam, denn der Neuaustrieb könnte sich bereits zeigen.

Damit eure Stauden nicht „blühfaul“ werden, solltet ihr sie durch Teilen verjüngen. Allerdings dürfen nur die Stauden, die nicht im Frühjahr blühen, geteilt werden. Frühjahrsblüher können nach der Blüte geteilt werden. Ein Staudenspaten eignet sich hervorragend zum Teilen.

Schneidet euren Lavendel um zwei Drittel zurück. (mindestens 2 Zentimeter oberhalb der verholzten Teile) Achtet aber auf die Temperaturen. Es sollte nachts frostfrei sein.

Ihr könnt jetzt auch eure Hortensien beschneiden. Achtet aber auf die Sorte eurer Hortensie; Bei den Bauernhortensien werden nur die verwelkten Blüten und die verfrorenen Triebe geschnitten, bei der Rispenhortensie könnt ihr beherzter zur Schere greifen und die Triebe bis auf 2-3 Knospenpaare herunter schneiden.

Gartenarbeit im März: Pflanzenschnitt und Beetpflege
Hortensien schneiden im März

Rasenpflege

Wenn der Boden trocken ist, kann gegen Ende März mit der Rasenpflege begonnen werden. Stecht mit einem Unkrautstecher Unkraut heraus, mäht euren Rasen danach und vertikutiert ihn dann. So könnt ihr Moos entfernen. Solltet ihr hinterher kahle Stellen im Rasen entdecken, sät doch gleich neuen Rasen aus.

Rosenpflege

Wie immer gilt: „Wenn die Forsythien blühen, können die Rosen beschnitten werden.“ Ich habe meine Rosen bereits beschnitten. Achtet auch hier auf die Sorte eurer Rose. Meine “Fairy’s” habe ich um 1/3 eingekürzt. Schneidet immer oberhalb eines “Auges” und setzt die Schere schräg an. Meine Rambler habe ich gut ausgelichtet und auch meine Buschrose bekam einen neuen Schnitt. Habt keine Angst vor dem Schnitt, ihr könnt nicht viel falsch machen. Wichtig ist nur, dass ich noch mindestens 1-2 Augen unterhalb des Schnittes habt.

Harlekinweide schneiden

Meine beiden Harlekinweiden haben einen Radikalschnitt bekommen. Dieser sollte unbedingt vor dem Blattaustrieb passieren. Die Weiden bilden zu erst “Knospen/Kätzchen” – dann könnt ihr noch schneiden. Mit ganz viel Glück zeigt die Weide dann ihre weißen und rosafarbenen Blätter im April.

Gartenarbeit im März: Pflanzenschnitt und Beetpflege
Harlekinweide schneiden vor dem Blattaustrieb
Wart ihr in diesem Jahr schon im Garten? Habt ihr alles geschafft?

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.