REZEPT // WW GEMÜSENUDELN IN SCHINKEN – SAHNE – SAUCE

*Anzeige Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit WeightWatchers und der Firma Lurch entstanden

IHR LIEBEN,

warum denn dicke Cabonarasoße, wenn die Light – Variante auch schmeckt? Es müssen ja schließlich nicht immer Hartweizennudeln sein, Gemüsenudeln sind viel gesünder und haben laut WeightWatchers 0 Punkte. Eigentlich gehören in das Rezept auch Zucchini – Nudeln, die habe ich aber weg gelassen und dafür mehr Karotten verarbeitet. Das enthaltene Carotin in Karotten ist eine Vorstufe zum Vitamin A und toll für die Augen, das Herz und die Haut. Übrigens sind Karotten äußerst fettarm!

REZEPT // WW GEMÜSENUDELN IN SCHINKEN - SAHNE - SAUCE

Den Gemüsespiralschneider von Lurch habe ich euch bereits im Rezept “WW Thunfischsoße mit Gemüsenudeln” vorgestellt. Er ist ein toller Küchenhelfer, der die Arbeit wirklich erleichtert. Früher habe ich Gemüsenudeln immer mühselig mit dem Sparschäler geschnitten, heute geht’s mit dem Spiralschneider richtig fix.

Jetzt denkt ihr sicherlich, dass ich dafür aber wesentlich mehr Zeit zum Abwaschen brauche. Stimmt nicht! Alle Teile lassen sich simpel auseinander bauen und unter heißem Wasser abspülen. Und während man mit dem Sparschäler Druck auf das Gemüse ausüben muss, so kann man ohne große Kräfte mit dem Spiralschneider ganz leicht an der Kurbel drehen und hat im Nu Gemüsenudeln. Ich habe das kleine Modell, Preis 39,90.

REZEPT // WW GEMÜSENUDELN IN SCHINKEN - SAHNE - SAUCE

GEMÜSENUDELN IN SCHINKEN – SAHNE – SAUCE

(7 PUNKTE PRO PERSON)

ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN

  • 2 Möhren (mittelgroß),
  • 1 Zucchini (mittelgroß),
  • 125 ml Cremefine (3 Punkte),
  • 1 Prise Zucker,
  • 2 TL Öl (2 Punkte),
  • 1 Zwiebel (rot)
  • 1 Lauch/Porree,
  • 150 g Kantenschinken, gewürfelt (von Lidl Dulano) (3 Punkte),
  • 1 Prise Salz,
  • 4g Cabonaragewürz (ich habe Knoblauch- und Zwiebelsalz benutzt),
  • Erbsen (Konserve),
  • 1 TL Essig,
  • 20 g Parmesan (3 Punkte)

UND SO WIRD’S GEMACHT –

  1. Die Zucchini und die Karotten in Spiralen schneiden. Entweder mit dem Küchengerät oder dem Spiralschneider.
  2. Die Zwiebel und den Lauch klein schneiden. Den Lauch vorher aufschneiden und waschen.
  3. In einem Topf 1 TL Öl auf hoher Stufe erhitzen und Zwiebel und Lauch mit einer Prise Salz und einer Prise Zucker anbraten. 100 ml Salzwasser dazugeben und so lange köcheln, bis das Wasser verdunstet.
  4. In einer großen Pfanne 1 TL Öl erhitzen und die Karottenspirelli anbraten (ca. 7 Minuten) und nach 2 Minuten die Zoodles dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Erbsen in einem Sieb abgießen.
  6. Die Schinkenwürfel zum Gemüse in den Topf geben und ca. 2 Minuten braten.
  7. 125 ml Cremefine, Erbsen, Cabonaragewürz (oder Variante), 100 ml Wasser und 1 TL Essig zugeben und auf niedriger bis mittlerer Stufe ca. 5 Minuten köcheln.
  8. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Erbsen – Schinken – Sahne – Soße auf den Gemüsenudeln verteilen und mit Parmesan bestreuen.

Falls ihr Euch wundert – den Parmesan hab ich auch weg gelassen, deswegen sieht man ihn auf den Bildern nicht. Ich liebe Parmesan, hatte aber keine Punkte mehr übrig.

REZEPT // WW GEMÜSENUDELN IN SCHINKEN - SAHNE - SAUCE

* in Kooperation mit Lurch und WeightWatchers

Das könnte dir auch gefallen:

19 Kommentare

  1. Liebe Sarah,

    hmmm, ich bin ja nicht wirklich ein Fan von gekochten Karotten ;-) Also bei mir müssten Zucchini definitiv mir rein ;-) Aber hört sich super lecker an!
    Ich denke das ist ein ganz tolles Rezept, dass jeder nach seinem Geschmack etwas abändern kann. :-)

    Viele liebe Grüße und hab einen schönen Donnerstag :-*

    Tabea
    von tabsstyle.com

  2. Liebe Sarah,

    das sieht wieder einmal super lecker aus. Und ich liebe, liebe, liebe Karotten. Und noch viel mehr liebe ich cremige Soßen, setze aber ausschließlich auf die fettarmen Varianten. Dazu nutze ich gerne von Alpro Soya die Soya Cuisine Light. =)

    So nun genug der Liebe, ich wünsche dir noch einen schönen Nachmittag.
    Anni

    http://www.klamottenkonzept.de

  3. ohh das ist auch so ein Rezept, was ich unglaublich toll finde! ich mag ja auch badische Karottennudeln – kennst du die? und Karotten-Pesto! Pasta und Karotten passen einfach so gut zusammen :)

    diese Pasta ist natürlich was ganz besonderes – so einen Schneider brauche ich auch unbedingt!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  4. Das Rezept klingt total lecker. Ich liebe Sahne-Saucen und vertrage sie leider Null. Deshalb ist es klasse, dass dieses Rezept mit Cremefine gemacht wird. Die Idee Karotten als Nudel-Ersatz zu benutzen gefällt mir richtig gut. Bisher kannte ich Gemüse Nudeln nur aus Zucchini.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    1. Liebe Milli,

      das freut mich :-) Man kann ja echt aus fast jedem Gemüse Gemüsenudeln zaubern – dass ist total klasse und eine tolle fettarme und gesunde Alternative.

      LG, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*