REZEPT // WW RATATOUILLE AUFSTRICH

*Anzeige | Das Rezept stammt aus der WeightWatchers App. Die App wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Ihr Lieben,

ihr wisst mittlerweile, wie sehr ich Frühstück liebe. Ich gehe wöchentlich mit meinen Freunden brunchen und zelebriere das Sonntags – Frühstück mit meinem jedes Mal. Genau deswegen war ich direkt neugierig auf den fettarmen und gesunden Aufstrich von WeightWatchers. Denn wer WW macht weiß, dass gerade Aufstriche bei der täglichen Punktezählerei reinhauen. Es sei denn, man streicht sich alles hauchzart auf’s Brot.

Das muss mit diesem Aufstrich nicht sein. Ich hätte ihn wirklich auslöffeln können, so lecker ist er. Und ehrlich gesagt, habe ich ihn nicht selbst zubereitet, sondern eine Freundin, die auch das Programm von WeightWatchers macht. Sie hat ihn zusammen mit dem Käse – Fladenbrot serviert.

REZEPT // WW RATATOUILLE AUFSTRICH

Ratatouille ist übrigens aus dem Französischen und ist ein Gemüsegericht aus all den Zutaten, die in diesem Aufstrich sind.

Der gesamte Aufstrich hat 10 Punkte. Wie viele genau das pro Esslöffel sind, kann ich absolut nicht sagen. Aber es sind definitiv nicht viele! Das weiß sogar ich mit ausgereifter Dyskalkulie. Und wenn ich schätzen würde, dann wäre es vielleicht 1 Punkt pro EL.

Ich liebe diesen Aufstrich und werde ihn definitiv einige Male in diesem Jahr zubereiten. Nicht nur zum Frühstücken, auch zu frischem Baguette und als Dip zu Gemüse oder als Dip zum Grillen eignet sich das Ratatouille – Gemüse perfekt.

REZEPT // WW RATATOUILLE AUFSTRICH

WW RATATOUILLE AUFSTRICH

ZUTATEN

  • 200g Kirschtomaten,
  • 1 Aubergine,
  • 1 große Paprika,
  • 1 Zwiebel,
  • Knoblauch,
  • 1 TL Öl,
  • 1 TL Thymian,
  • 1 TL Oregano,
  • 1 TL Bruscettagewürz (o. ä.)
  • Salz und Pfeffer,
  • 50 g Parmesan (gerieben),
  • 30 g Mandeln

UND SO WIRD’S GEMACHT –

  1. Das gesamte Gemüse muss zu allererst in kleine Stücke geschnitten werden.
  2. Das Gemüse mit dem Teelöffel Öl und den Gewürzen mischen und auf ein Backblech geben.
  3. Bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal die Mandeln hacken und diese mit dem Parmesan in einer Schüssel mischen.
  5. Das Gemüse für 15 Minuten auskühlen lassen.
  6. Alles in die Schüssel zu den Mandeln und dem Parmesan geben und pürieren.
  7. Füllt die Mischung in Weck – Gläser und stellt sie nach dem Verschließen einmal auf den Kopf, damit sie Vakuum ziehen.
  8. Im Kühlschrank verschlossen ist das Ratatouille – Gemüse ca. 1 Woche haltbar.

REZEPT // WW RATATOUILLE AUFSTRICH

Seid ihr auch Team Frühstück? Und habt ihr auch schon einen Aufstrich selbst gemacht?

Das könnte dir auch gefallen:

28 Kommentare

  1. Hallo liebe Sarah,
    oh das hört und sieht echt so so köstlich an/ aus. :)
    Ich bin auch definitiv Team Frühstück, auch wenn es morgens mal etwas gezwungen ist, weil ich eigentlich um halb 5 morgens noch keinen Hunger habe …

    Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall mal merken!
    Danke dafür :)
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

  2. Du immer mit Deinen tollen Rezepten! :-) Auch dieses klingt wieder ganz fantastisch, liebe Sarah! Und auch diesmal hört sich das alles mehr als einfach an! Wieder super!

    Hab einen sonnigen Tag und liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  3. Oh das ist ja lecker!
    Ich bin auch ein totaler Frühstücks Fan, einmal die Woche gehe ich auch mit Freunden frühstücken. Aber jetzt wo das Wetter gut wird, haben wir schon gesagt, dass wir uns in Zukunft bei mir treffen und auf dem Balkon gemeinsam frühstücken. Da kommt mir der Aufstrich sehr gelegen, vor allem weil es wirklich mal etwas anderes ist

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  4. Richtig lecker!! Ich bin zwar kein großer Aufstrich-Fan, aber nur, weil die gekauften meist einfach nicht so lecker sind. Selbstgemacht ist halt doch besser. ich werde das Rezept mal ausprobieren, den Parmesan lasse ich einfach weg, wird sicher auch so lecker schmecken. ;)
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

    1. Liebe Andrea,
      den kannst du auch weglassen, ich glaube nicht, dass es dem Geschmack einen Abbruch tut :-) Der Aufstrich ist einfach so super lecker.

      LG, Sarah

  5. Das sieht nicht nur richtig lecker aus, es klingt auch noch mega gut. Ich muss gestehen, dass ich Aufstrich noch nie selber gemacht habe, aber meine Mama macht solche Aufstriche auch sehr gerne. Mir schmecken solche selbstgemachten Sachen immer viel besser, daher reizt mich dein Rezept wirklich sehr. Alles Liebe Marie

  6. Liebe Sarah!

    Ich glaube, dass man schon vieles an Punkten sparen kann, wenn man viele Sachen selbst macht und eben dann genau schaut, was drinnen ist. Das ist ja leider das Problem der meisten Leute – Sie kaufen alles und wissen eigentlich nicht, was sie da konsumieren. Der eine nimmt davon zu, der andere eben nicht.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  7. Das klingt und sieht fantastisch aus! Von so einem Aufstrich habe ich noch nie gehört, sehr kreativ. Ich bin normalerweise sowas von Team Frühstück! Ich liebe frisches Brot über alles und habe auch immer selbst gebacken. Aber seit knapp zwei Monaten Entsafte ich und dem ist das Frühstück zum “Opfer” gefallen – was mir aber sehr gut tut. ;-) Daher wäre Dein Aufstrich eher was für mein Abendbrot!

    Liebe Grüße und hab einen tollen Sonntag!
    Sara | missesviolet

  8. Meine Liebe,

    das ist ja mal ein origineller Aufstrich! Ich habe bisher immer nur die Klassiker wie Eiaufstrich und Liptauer ausprobiert. Die sind jetzt nicht so toll … aber dieser klingt einfach herrlich. Den möchte ich auch mal ausprobieren.

    danke für deine Inspiration!

    Liebe Grüße
    Verena

    1. Liebe Verena,

      der ist wirklich klasse! Ich könnte mich reinsetzen :-) Und zusätzlich ist er auch noch total kalorien- und fettarm :-)

      Liebste Grüße,
      Sarah

  9. Ich bin ein großer Fan solcher Aufstriche und finde, dass sie selbst gemacht immer noch am besten schmecken. :)
    Meine Mama bringt mir beispielsweise oft einen Aufstrich mit, den sie mit ihrem Thermomix zubereitet und der hält bei uns auch einfach nicht lange, weil wir in dann wirklich jeden Tag essen.
    Solche Aufstriche passen ja jetzt auch perfekt in die Grillzeit, also vielen Dank für das tolle Rezept. :*

    Liebe Grüße
    Kathleen ❤️
    http://www.kathleensdream.de

    1. Liebe Kathleen,

      die Aufstriche aus dem Thermomix liebe ich auch total <3 Leider habe ich keinen und muss alles per Hand machen. Aber das ist auch ok, macht ja auch irgendwie Spaß :-)

      Liebste Grüße,
      Sarah

  10. Liebe Sarah, das klingt mal wieder SO lecker! Ich liebe Aufstrich und übertreibe es auch sehr gerne damit. Die Zutaten sind alle total nach meinem Geschmack, also sollte ich das Rezept unbedingt mal ausprobieren. Du machst aus mir eine richtige Küchenfee. :-D

    Liebe Grüße
    Laura von http://www.beautysire.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.