REZEPT // KÄSE – FLADENBROT AUS DER ULTRAPRO

*Anzeige Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Tupperware entstanden

Ihr Lieben,

von der UltraPro von Tupperware muss ich euch gar nicht mehr vorschwärmen. Was ich von ihr halte, habe ich Euch im Rezept für den “Kartoffel – Brokkoli – Schinken – Auflauf” verraten.

Nach wie vor ist die UltraPro für mich aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Ob für Aufläufe oder aber auch Brot – sie ist ein echter Allrounder.

Nachdem ich schon mehrere Aufläufe in der Form zubereitet habe, wollte ich mich unbedingt einmal an einem Brotrezept versuchen. Das Kochbuch “Brot und Dips” von Tupperware hält wunderbare Rezepte bereit. Als ich darin ein wenig rumstöberte, fiel mir das Rezept für Käse  – Fladenbrot  direkt ins Auge. Nicht nur, weil es schon auf den Bildern total lecker aussah, es besteht auch noch aus wenigen Zutaten, die ich alle samt im Haus parat hatte. Gesagt, getan.

REZEPT // KÄSE - FLADENBROT AUS DER ULTRAPRO

Was dabei raus kam? Ein saftiges Brot, das bei jedem Biss wie frisches Käsebrötchen vom Bäcker schmeckt. In nullkommanichts war das Brot weggegessen. Auch mein Mann war total begeistert.

Für den Teig habe ich übrigens die B11 große Rührschüssel 3,0 Liter von Tupper benutzt. Darin konnte ich den Teig ohne Platzmangel super kneten.

Das Rezept ist besonders für Back – Neulinge geeignet. Es ist wirklich keine Kunst dieses Brot nachzubacken, versucht euch mal daran.

REZEPT // KÄSE - FLADENBROT AUS DER ULTRAPRO

KÄSE – FLADENBROT

ZUTATEN

  • etwas Butter,
  • 300 g Mehl,
  • 1 Pise Salz,
  • 1 Pck. Backpulver,
  • 150 g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler),
  • 300 g Milch,
  • schwarze oder helle Sesamkerne (nach Belieben)

UND SO WIRD’S GEMACHT –

  1. Die UltraPro (oder herkömmliche Backform) mit der Butter einfetten.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und Käse miteinander vermengen.
  3. Milch dazu geben und alles nochmal miteinander mischen.
  4. Brotteig in die Form geben und alles glatt streichen.
  5. Alles mit Sesam bestreuen.
  6. 30 – 40 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze durchbacken. (ohne Deckel)

Mein Brot war nach 35 Minuten fertig. Vielleicht schaust du 10 Minuten vor Ablauf der Zeit einmal, wie braun dein Brot ist und entscheidest dann, ob du es schon aus dem Backofen heraus holst.

REZEPT // KÄSE - FLADENBROT AUS DER ULTRAPRO

FÜR DIESES REZEPT HABE ICH FOLGENDE KÜCHENGERÄTE/HELFER BENUTZT:

  • D- 191 Universal – Serie Brotmesser (29,90 Euro),
  • B 11 3,0 Liter Rührschüssel (21,90 Euro)
  • H 39 1,8 Liter UltraPro Kastenform (68,00 Euro)

REZEPT // KÄSE - FLADENBROT AUS DER ULTRAPRO

 *in liebevoller Zusammenarbeit mit Tupperware

Das könnte dir auch gefallen:

24 Kommentare

  1. Liebe Sarah,

    so einfach! Ich muss echt mehr in meiner Küche machen. So ein Brot wäre schon mal ein Anfang. Es sieht super lecker aus!
    Ich finde es super, dass Du hier so tolle Rezepte vorstellst :-)

    Hab einen schönen Tag und ganz liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  2. Huhu! Das sieht sehr lecker und gesund aus! Genau nach meinem Geschmack :)))…wir sind gerade im urlaub kenia und ich muss sagen, wenn ich hier etwas vermisse, dann ist es echt das gute deutsche brot. Endlich mal wieder sowas leckeres zum Frühstück beißen :D ….aber naja, kommt ja auch wieder und dann kann ich es ja auch wieder selber backen ! :)) danke für das Rezept und dir noch einen schönen Sonntag! Gnaz viele Grüße, Pia ;)

    1. Liebe Pia,
      das glaube ich dir. Brot schmeckt echt am besten in Deutschland :)

      Hab einen tollen Start in die Woche und genießt noch euren Urlaub :)
      Sarah

  3. Ohhh, wie lecker das aussieht liebe Sarah.
    Ich glaube das muss ich demnächst auch mal ausprobieren und ich hab sogar einen Ultra daheim :)

    Vielen Danke für das Rezept!
    Hab einen schönen Wochenanfang!

    Liebe Grüße
    Kim

    1. Liebe Kim Jeanny,

      es ist vor allem so einfach und so schnell herzustellen. Bei uns war es schon am zweiten Tag aufgegessen ;-)

      Starte du auch fein in die neue Woche,
      Sarah

  4. Ich habe fast das Gefühl ich kann das froschgebackene Brot riechen liebe Sarah, für mich gibt es NICHTS besseres, als frisches Brot mit ein bisschen Butter. Bei uns ist tatsächlich mein Mann fürs Brotbacken zuständig, ich werde ihm das Rezept mal ganz unauffällig unterjubeln. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

    1. Liebe Mirli,
      mir geht es auch so! Und wie klasse ist das denn, das bei dir der Mann zuständig ist. Meiner ist nie in der Küche ;-)

      Hab noch einen schönen Sonntag,
      Sarah

  5. Das Brot sieht echt irre lecker aus und ist bestimmt auch klasse als Beilage beim Grillen. ich bin sowieso ein großer Fan von frischem Brot und muss immer aufpassen nicht zu viel davon zu essen. Gerade wenn man im Restaurant Brot als Vorspeise serviert bekommt esse ich meistens immer viel zu viel davon.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    1. Liebe Milli,
      auf jeden Fall, zum Grillen wird es perfekt passen. Ich freue mich auch schon auf die Saison, das Brot wird es dann öfter geben :-)

      Lg,
      Sarah

  6. Die Produkte von Tupperware sind einfach klasse. Mein Papa backt auch leidenschaftlich gerne Brot, aber den UltraPro kennt er glaube ich noch nicht. Ich muss ihn mal diese Backform und dein Rezept zeigen.
    Dein Fladenbrot klingt nicht nur lecker, es sieht auch super gut aus.
    Alles Liebe Marie

    1. Liebe Marie,
      ich mag die Produkte auch total gern. Wurde bis lang noch nicht einmal enttäuscht.

      Brot in der UltraPro ist perfekt. Wenn er gerne backt, dann ist die Form sicher was für ihn :-)

      Liebe Grüße,
      Sarah

    1. Mach das mal, liebe Tina. Es schmeckt richtig lecker und passt perfekt zum Grillen. Außerdem ist es durch den Käse absolut nicht trocken und hält sich ein paar Tage frisch :-)

      LG, Sarah

    1. Liebe Andrea,

      so ging es mir auch, bis ich die Form von Tupper hatte. Die ist einfach so klasse und das Brot schmeckt wirklich toll :-)

      Lg, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*