Wassermelonen – Rosé – Sorbet

Anzeige | Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Tupperware entstanden und enthält Werbung. Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Ihr Lieben,

36 Grad und es wird noch heißer…! Oder wie war das noch? Der Sommer 2018 ist wirklich heiß. Aber ich möchte mich gar nicht beschweren; wann hatten wir je so einen Sommer? Allerdings brauche ich aufgrund der Temperaturen regelmäßig eine Abkühlung. Ich persönlich genieße gern einen Abend am Wochenende auf der Terrasse mit einem kühlen Getränk.

Der Clou an diesem Rezept ist aber, dass ich zum Kühlen nicht auf herkömmliche Eiswürfel zurück gegriffen habe, sondern einfach mal ein Wassermelonen – Sorbet zu dem Rosé – Wein ins Glas gegeben habe. Das macht nicht nur Äußerlich was her, sondern schmeckt auch noch richtig gut.

Natürlich kann man dieses Getränk auch ohne Alkohol genießen und den Wein einfach mit einem Getränk der Wahl ersetzen.

Man kennt dieses Getränk übrigens auch unter dem Namen: “Frosé” (rosé und frozen). Es ist ein Newcomer unter den aktuellen Sommergetränken und voll im Trend.

Wassermelonen - Rosé - Sorbet

Sorbet selbst machen? Kein Problem mit dem Profi – Chef Sorbet von Tupperware

Eis zubereiten war noch nie so einfach! Gefrorene Früchte aus der Tüte oder aber auch frische Früchte (aber vorher selbst eingefroren!) können in den Profi – Chef – Sorbet hineingegeben werden und durch einfache Drehbewegungen an einer Kurbel kommt ein leckeres Sorbet heraus.

Das Gerät kann super einfach zusammengesetzt und auch wieder auseinander gebaut werden. So ist die Reinigung nach der Herstellung auch gar nicht aufwändig.

Der Profi – Chef kann übrigens auch als Fleischwolf fungieren oder aber auch mit Wurst – und Spritzgebäck Aufsetzen ausgestattet werden. Ein echter Allrounder!

Der Clue in diesem Rezept ist aber, dass ich zum kühlen nicht auf herkömmliche Eiswürfel zurück gegriffen habe, sondern einfach mal ein Wassermelonen - Sorbet zu dem Rosé - Wein

Wassermelonen – Rosé – Sorbet

Zutaten:

  • 1/4 Wassermelone,
  • Saft einer Limette
  • 150 ml Rosé Wein (eisgekühlt)

Und so wird’s gemacht –

  1. Die Wassermelone in kleine Stücke schneiden und entkernen.
  2. In einer Gefriertüte für einen Tag ins Tiefkühlfach geben und einfrieren lassen.
  3. Sobald die Melone gefroren ist, nehmt sie aus dem Eisfach heraus. Lasst sie kurz antauen und dann ab in den Profi – Chef – Sorbet! (oder macht sie mit dem Pürierstab klein)
  4. Die Limette auspressen und den Saft auffangen.
  5. Alles in ein Glas geben, den Wein und den Limettensaft oben aufschütten und servieren!

Wer kein Alkohol trinkt, der kann alternativ natürlich mehr Melone schneiden und den Teil, der nicht gefroren wird zu einem Saft pürieren. Aber auch andere Getränke, je nach Gusto, eignen sich hervorragend.

Wassermelonen - Rosé - Sorbet

FÜR DIESES REZEPT HABE ICH FOLGENDE KÜCHENGERÄTE/HELFER BENUTZT:

 

Wassermelonen - Rosé - Sorbet

Seid ihr auch Wasssermelonen – Fans? Und habt ihr schon mal ein Sorbet zubereitet?

Das könnte dir auch gefallen:

66 Kommentare

  1. Liebe Sarah,

    das ist mal wieder ein ganz toller Tipp! Vor allem kann auch ich (als Einzelhaushalt) dann mal eine ganze Melone kaufen. Sie wird ja eingefroren :-)
    Das teste ich definitiv!!! :-)

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  2. Das ist eine – im wahrsten Sinne des Wortes- coole Idee! Das könnte ich mir auch gut mit Grapefeuitsaft oder Traubensaft als alkoholfreie Alternative vorstellen. Danke für die Inspiration!

  3. OMG was für ein Traum von Erfrischung bei dieser Hitze :D
    ich bin dieses Jahr total verrückt nach Wassermelone – scheint bei mir jedes Jahr eine andere Frucht zu sein, die ich besonders mag ;)
    die Kombi mit Rose stell ich mir so gut vor – eine Mischung aus spritzig und lieblich!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  4. Mhm das sieht soooo gut aus :) Wir haben hier sogar noch eine Wassermelone, die werd ich morgen gleich mal für das hernehmen… auch wenn wir hier im Urlaub keinen Sorbetmaker haben, aber so etwas in der Art wird schon herauskommen :)

    Alles Liebe, Katii

  5. Sehr geiles Rezept – drei Zutaten und wenig Aufwand! Genau meines ;)
    Außerdem liebe ich Wassermelonen, trinke im Sommer liebstens Rosé (egal ob Wein oder Sekt) und Limetten habe ich sowieso meistens da, wegen unserer supertollen Limo, die wir seit diesem Sommer ständig machen.
    Rezept ist abgespeichert und wird definitiv nachgebaut! Danke für die Inspo
    LG
    Salvia von Liebstöckelschuh

  6. Liebe Sarah,

    das klingt perfekt! Wir lieben alle in der Familie Wassermelone und ich denke das ist richtige Getränk für die heißen Tage. Ich werde morgen gleich einmal ein paar Stücke der Wassermelone in den Gefrierschrank verschwinden lassen ;) …

    Liebste Grüße
    Verena

  7. Atemberaubend! So köstlich!

    Ich möchte versuchen, es mit einer Melone zu machen, nicht mit einer Wassermelone. Sollte etwas süßer sein und vielleicht etwas Wasser hinzufügen (abhängig von der “Saftigkeit” der Melone, natürlich).

  8. Oh mein Gott, ich bin zwar gerade erst aufgestanden, aber das ist das erste was ich heute Morgen lese und jetzt will ich das unbedingt haben haha. Und das wird mir jetzt keiner glauben, aber heute ist tatsächlich der “Tag der Wassermelone” :D. Ich glaube das ist eindeutig ein Zeichen!!
    Der Profi-Chef Sorbet hört sich auch super an! Ich werd versuchen meine Gasteltern davon zu überzeugen sich so einen zuzulegen :)

    Einen wundervollen, sonnigen “Tag der Wassermelone” wünsche ich ;)

  9. Liebe Sarah, ein wirklich tolles Rezept was ich am Wochenende direkt mal ausprobieren werde. Allerdings lasse ich den Alkohol weg, den vertrag ich eh schon nicht so gut und dann noch bei den heißen Temperaturen, besser nicht.

    Viele liebe Grüße Anja

  10. So, jetzt ist es passiert. Jetzt bin ich neidisch 😂

    Aber Gottseidank kann ich dem Abhilfe schaffen, in dem ich dein geiles Rezept nach“koche“.

    Ich denke ich werde mich heute Abend zum Sundowner mit dem Drink in die Sonnensetzten und entspannen.

    Danke für das klasse Rezept ❤️

  11. Habe ich auch mal ausprobiert und fand es wirklich lecker :) Gut, dass du mich dran erinnert hast, ich werde das diesen Sommer wieder machen :)

    Liebe Grüße aus dem Hotel am Grundlsee

  12. Ich liebe Wassermelone! Ich löffle täglich mindestens eine halbe daheim – für richtiges Essen ist mir einfach zu warm.
    Und diese Sorbetmaschine klingt absolut fantastisch (vor allem mache ich auch total gerne Spritzgebackenes). Ich bin ja eh ein richtiges Tupperware-Opfer :D Es wird glaube ich mal wieder Zeit für die nächste Party hihi

  13. Hallo, ja, leider nimmt die Hitze gar kein Ende :-/ Habe noch gar nie ein Sorbet zubereitet und finde deinen Beitrag total interessant… aber… da ich Wassermelonen überhaupt nicht mag müsste ich diese durch was anderes ersetzen, vielleicht Pfirsich oder so =) GlG, Janina

  14. Das hört sich ja lecker an <3 Hab noch Wassermelone zuhause rumliegen…hmmmm^^
    Ich mach zwar kein Sorbet, aber Eis mit meinem Thermomix. Früchte einfach einfrieren und den Mixtopf am besten gleich mit – dann ist er beim Mixen schön kalt und schmilz die Früchte nicht unnötig. Gefrorene Früchte in den Mixer und Zucker und Sahne dazu. Feddisch. Super easy und schnell. Wenn du da noch nen Sekt oder so reinkippst, ist das sicherlich auch nice :-)

    Liebe Grüße,
    Tama <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.