Garten-DIY: Springbrunnen für den Garten selber bauen

Garten-DIY: Springbrunnen für den Garten selber bauen

Garten-DIY: Springbrunnen für den Garten selber bauen – Ein einfaches DIY für den Außenbereich. Einen Springbrunnen zu bauen, ist gar nicht so schwer. Wie das funktioniert zeige ich euch Schritt für Schritt in diesem Beitrag.

Ein Garten ist für viele eine Ruhe-Zone, eine Entspannungsoase und einfach ein Erholungsort. Da fehlt doch noch was! Richtig, ein Springbrunnen. Leises Wasserplätschern entspannt unheimlich und trägt ganz sicher zur erholsamen Atmosphäre im hauseigenen Garten bei.

 

Der Bau eines Springbrunnes ist kinderleicht und die Materialien sind wirklich nicht teuer. Unter 50 Euro seid ihr dabei.

Gartengestaltung mit Wasser
Garten-DIY: Springbrunnen für den Garten selber bauen

Schritt für Schritt Anleitung für einen Springbrunnen

Materialien:

1 Maurerkübel, eine Pumpe, ein stabiles Gitter (in Größe des Kübels, stabil), Steine zum dekorieren

1.Entscheidet, wo der Springbrunnen stehen soll. Am besten ist es, dass er ein wenig geschützt und im Halbschatten steht. So kann das Wasser nicht so schnell verdunsten und ihr müsst den Brunnen nicht ständig neu nachfüllen. Sucht euch außerdem einen Platz, an dem ihr über einen Stromanschluss verfügt oder wählt gleich eine solarbetriebene Pumpe.

2. Buddelt ein Loch in Größe des Maurerkübels und stellt ihn hinein. Am besten ist, wenn ihr einen Maurerkübel mit viel Fassungsvermögen wählt. Bei Hitze verdampft das Wasser schnell und ihr müsst dann nicht so viel Wasser nachfüllen.

3. Falls der Kübel wackelt, so solltet ihr die Seiten rund herum mit Sand auffüllen.

"<yoastmark

Gartenpumpe mit Feldsteinen
Garten-DIY: Springbrunnen für den Garten selber bauen

4. Mit einer Pfeile könnt ihr dann eine Kerbe für das Kabel der Pumpe in den Maurerkübel pfeilen

5. Setzt die Pumpe in den Kübel und richtet das Kabel aus.

6. Setzt das Gitter auf den Kübel. Im Idealfall ragt das Gitter ein gutes Stück über den Kübel. Es muss später die Steine tragen und sollte deswegen stabil auf dem Kübel platziert werden.

7. Dreht den Aufsatz auf die Springbrunnenpumpe.

8. Füllt den Kübel mit Wasser.

"<yoastmark

"<yoastmark

9. Platziert jetzt die Steine so, wie es euch gefällt, auf dem Gitter. Baut den Aufsatz so ein, dass er unsichtbar wird. Die Öffnung muss für das Wasser natürlich offen bleiben.

10. Wasser marsch!

Wenn ich so auf unserem Gartenbett entspanne, dann freue ich mich über das leichte und leise plätschern. Urlaubsfeeling pur!

"<yoastmark

Habt ihr auch einen Springbrunnen im Garten?

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

  1. Hallo Sarah,
    das ist ja super! Danke für den Tipp. Da wir gerade ein Haus bauen, kommt natürlich dann auch irgendwann der Garten dran. Ich habe die Pumpe schon bei dir auf Instagram gesehen und werde es definitiv auch mal ausprobieren :)

    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.