Sport im Alltag: Warum du unbedingt aktiv werden solltest

*Werbung | Dieser Beitrag in in bezahlter Zusammenarbeit mit 21run.com entstanden. 

Das Bewegung gut für unseren Körper ist, wissen wir durchaus. Meist sind wir aber gefangen in unserer Comfort – Zone. An alle Sportmuffel da draußen: Bewegt eure Popo’s!

In diesem Beitrag verrate ich euch welche Auswirkungen Sport auf unseren Körper hat, welche Warnhinweise wir auf keinen Fall ignorieren sollten und die Fashionistas unter Euch kommen auch auf ihre Kosten; ich zeige euch meine Mode – Favoriten.

Sport ist gut für unsere Gesundheit – #healthylifestyle

Es ist bewiesen, dass regelmäßige Bewegung gut für unsere Gesundheit ist. Eigentlich wissen wir das auch! Sport stärkt viele Bereiche unseres Körpers:

  • Das Immunsystem und unser Herz- und Kreislaufsystem bleibt fit,
  • Krankheiten können vorgebeugt werden (z.B. Diabetes),
  • besonders Ausdauertraining stärkt die Herzmuskelatur und fördert die Durchblutung,
  • das Risiko von Bluthochdruck sinkt,
  • Fettabbau und Gewichtsreduzierung

Sport im Alltag: 10 Gründe, warum du unbedingt aktiv werden solltest

Warnhinweise unseres Körpers und gute Gründe für mehr Aktivität

Schmerzen

Laut Statistik leiden 66 % der Deutschen an Rückenschmerzen. Und jetzt mal ehrlich; wer kennt es nicht? Mit Sport könnt ihr eure Rückenmuskelatur aufbauen und stärken und auch andere körperliche Leiden mindern.

Schlafstörungen

Überschüssige Energie führt zu vermindertem Schlaf. Liegt ihr auch mal stundenlang wach oder wacht in der Nacht auf und könnt nicht wieder einschlafen? Wenn ihr euch sportlich betätigt, lasst ihr die Energie raus, die euch nachts den Schlaf raubt.

Schlecht Laune mit Sport bekämpfen

Sport schüttet eine Menge Endorphine aus, die dafür sorgen, dass wir weniger grundlos traurig und niedergeschlagen sind. Botenstoffe wie Serotonin, Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin werden beim Sport ausgeschüttet und machen uns glücklich.

Das Sportoutfit für mehr Motivation

Wer mich in meiner Instagram Story verfolgt, wird ja bereits mitbekommen haben, dass ich Zuhause Sport treibe. Für die richtige Motivation werde ich mir aber demnächst ein neuen Sporty – Look zulegen.

Die aktuellen Trends bestehen aus auffälligen Farben und sind sogar richtig straßentauglich. Ob stylische Yoga-Kleidung in zahlreichen coolen Variationen oder aber lässige Teile für’s Fitnessstudio – es gibt bei 21run.com für jeden von euch den perfekten Style, mit dem ihr eine richtig gute Figur macht und ins Schwitzen kommt.

Meine Fitness – Favoriten sind aktuell eine kurze Hose, ein Sport – Bh und Laufschuhe.

+++ Shop My Look auf 21run.com

 

Sport im Alltag: 10 Gründe, warum du unbedingt aktiv werden solltest

 Credit: 21run.com

Pssst…

Besonders trendy sind Sport Bh’s mit verflochtenen Trägern und Leggins mit Kontraststreifen und geometrische Prints. Auch Cropp Tops und Pullis sind super in. Grundsätzlich gilt: je mehr knallige Farben und leichte Stoffe, desto besser!

*Affiliate Links

,,Hallo Sportmuffel”

Ihr habt einfach keine Lust auf Sport? Ich kenne das Gefühl. Überwindet euren Schweinehund. Wenn ihr auf einem gewissen Level seid, dann macht Sport auch richtig Spaß. Wichtig ist deswegen, dass ihr euch anfangs nicht überfordert; ihr müsst nicht direkt einen Marathon laufen können. Geht es langsam an und steigert so eure Leistungen. Glaubt mir, ihr werdet super stolz auf euch sein, wenn ihr immer mehr Ausdauer bekommt, Schritt für Schritt besser werdet und körperliche Veränderungen feststellt.

Wie sieht’s bei euch aus? Seid ihr Team sportlich oder Team Couchpotato?

Das könnte dir auch gefallen:

34 Kommentare

  1. Ich muss dir Recht geben. Ja ich war bis Anfang Februar ein absoluter Sport Muffel. Dann habe ich plötzlich angefangen. Warum ist mir bis heute noch nicht ganz klar, aber ich bereue es nicht.
    Was sich für mich geändert hat sind leider nicht die Rückenschmerzen. Doch ich werde grader. Das meine Wirbelsäule beim Planking wieder grade gezogen wird, hat mir niemand verraten. Das tut natürlich weh, aber das ist es mir wert. Ich bin fitter geworden. Kann länger laufen ohne zu schwitzen wie eine Irre.
    Ich habe das Thema auf meinem Blog angesprochen. Das ist sehr persönlich geworden. Ich lasse mal meinen Link dazu da, um es besser zu verstehen. https://lipstickbunnies.de/geht-auch-alles-wieder-weg-mein-kampf-gegen-das-gewicht/

    Ich möchte also allen Sportmuffeln sagen: Fangt klein an, steigert euch, entwickelt Ergeiz. Es lohnt sich.

    xoxo dein Lipstickbunny Vanessa

  2. Ich kaufe mir auch sehr, sehr gerne neue Sportoutfits um mich zum Sport zu motivieren. Das klappt wirklich hervorragend. Im August – bei der riesen Hitze – hatte ich allerdings so gar keine Lust auf Sport, jetzt wo es kühler ist bin ich aber wieder voll dabei!
    LG Ina

  3. Ein sehr schöner Beitrag! Vor allem gefällt mir die Aufstellung ;) Ich war viel zu lange nicht mehr auf Blogs unterwegs und bereue es.
    Aber zum Thema Sport gebe ich dir auf jeden Fall recht; Sport hilft in Maßen! Vor allem sollten wir auf unseren Körper hören :) Wie du gesagt hast, wir sollten uns an alles herantasten und nicht direkt den ersten Marathon laufen, aber wir können uns Ziele setzten, wie; Ich möchte nächstes Jahr beim Marathon in XY mitlaufen. Mein “absolutes” Ziel, was ich gerne erreichen möchte, ich natürlich einen 5-km für den Anfang und Klimmzüge, sowie Push-Ups ohne Hilfe zu können. Werde bald wieder mit dem Sport anfangen, so freue ich mich umso mehr meinen Zielen näher zu kommen.

    Liebe Grüße und fühle dich gedrückt, magdaeva
    von https://magdasmomente.blogspot.com/

  4. Ja du hast ja recht^^ Aber ich habe mein Leben lang Sport gemacht Handball, schwimmen und rudern, nun kümmere ich mich um meine Leidenschaft, die Fotografie. Mein täglicher Sport ist auf Arbeit mit dem Fahrrad zu radeln, das ist ausreichend für mich. Ich wünsche aber allen Sportbegeisterten nur das Beste! :)

  5. meine liebe Sarah,
    ich bin persönlich ja ein absoluter Bewegungsjunkie! ein Alltag ohne Sport ist deswegen auch kaum vorstellbar für mich ;)

    aber ich kann auch gut verstehen, wenn manchen Menschen das schwierig finden, wenn sie Vollzeit arbeiten … dennoch ist es ein super Ausgleich und Körper und Seele werden es danken :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  6. Ich laufe beim Sport immer den selben ollen Sachen rum :D Die Outfits sehen aber echt toll aus. Ich merke leider immer sofort, wenn ich eine Weile keinen Sport gemacht habe :/ Die Schulter fängt an zu schmerzen und meine Laune leidet leider auch. Das Fitnessstudion begleitet mich schon seit 7 Jahren. Daneben probiere ich immer mal wieder neue Sportarten wie Yoga, Squash oder StandUP Paddling.

    LG Denise

  7. Ich muss mich hier auch als Sportmuffel outen. Wirklich regelmäßg Sport in meinem Alltag zu integrieren, fällt mir richtig schwer. Dazu bin ich bzgl. Arbeit und auch meines Hobbies (Fotografie) zu sehr eingespannt. Immerhin bekomme ich durch meine Fototouren einiges an Bewegung, auch wenn das sicher nicht reicht.
    Liebe Grüße
    Jenny

  8. Ich bin eindeutig Team sportlich! ;-) Früher war ich ein Bewegungsmuffel, aber seit dem Studium treibe ich regelmäßig HIIT (boa, das sind jetzt schon 12 Jahre) und kann mir ein Leben ohne gar nicht mehr vorstellen. Ich fühle mich einfach nicht wohl und unbehaglich. Und das Beste daran: ich halte meine Figur! Kann nur jedem raten, einen Sport für sich zu finden, der Spaß macht. Das steigert wirklich die Lebensqualität

  9. Da sagst du was. Ich wollte dieses Jahr auch mehr Sport machen und mich gesünder ernähren, mit Rauchen aufhören. Und ich habe nichts von allem gemacht. Für September habe ich mir diese drei Ziele aber bis zum Ende des Jahres gesetzt und ich will auch noch 15 Kilo abnehmen.

    viele liebe Grüße
    Melanie / Goldzeitblog

  10. Ich bin eher Team Couchpotato. Das hängt aber auch damit zusammen, dass ich durch meine Autoimmunerkrankung übermäßig schwitze. Und das finde ich immer sehr unangenehm. Andere schwitzen noch gar nicht beim Sport und ich zerfließe wie die Niagara-Fälle.
    Aber ich habe mir vorgenommen, dass ich bald wieder regelmäßig zum Step Aerobic gehe (bald = Semesterbeginn). Das macht Spaß!

    Herzliche Grüße,
    Michelle von The Road Most Traveled

  11. Ooooh ja, Du hast ja recht. Es wird wieder Zeit es anzugehen. Das hebt auch die Laune. Und wenn noch das ein oder andere Pfund dabei purzelt, dann hat das auch was. Ich muss es unbedingt angehen, aber mein innerer Schweinehund zwingt mich aufs Sofa. Übler Mistkerl.

    Lieben Gruß, Bea.

  12. Da ich ja auch einen Fitnessblog habe, finde ich deinen Beitrag soooo sooo wichtig!!. Sport ist und bleibt einfach wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden! Immer nach dem Motto: Tu dem Körper etwas Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen!
    LG
    Steph

  13. Liebe Sarah,

    ich bin im Moment eher Coachpotatoe … ich liebe Sport und er war immer ein wichtiger Teil in meinem Leben. Nach all meinen Knie-OPs durfte ich nicht mehr laufen und konnte kaum mehr Sport machen … jetzt habe ich 10kg mehr und fühle mich sehr unwohl … ich bin dabei wieder zu meiner täglichen Routine zu finden.

    Danke für den Tritt in den Popo ;-)

    lg
    Verena

  14. Trifft es ziemlich gut! Sport ist super wichtig und macht wirklich Spaß, wenn man es regelmäßig macht.
    Wichtig ist, immer auf sich selbst hören und auch schwierige Tage so hinzunehmen.

  15. Hallo, ja Bewegung ist wichtig und gesund. Ich versuche auch immer wieder meinen Schweinehund zu besiegen. Mal klappt es, mal nicht. Aber mehrmals die Woche gehe ich Rad fahren oder trainiere daheim. LG, Claudia

  16. Also theoretisch weiß ich ja auch wie wichtig Sport ist. Ich hab auch häufig mit Rückenschmerzen zu kämpfen und hab auch shon bemerkt, wenn ich regelmäßig in meine Kurse gehe, wird das besser. Auch meine Laune ist besser – aber die Überwindung ist echt hart. zumal mein Kurs ein wenig doof liegt. Der fängt erst um 20.00 uhr an. Sprich ich bin dann schon ne Weile zuhause und komm in Versuchung auf der Couch zu liegen. Wenn ich dort einmal bin, komm ich schwer wieder raus und die Versuchung liegen zu bleiben sit super groß. Dazu fühl ich mich seit ein paar Wochen Dauerträge. Ich weiß dass das mit dem Sport weniger werden würde…aber naja…schweinehund. Heute geh ich aber definitiv wieder! Bodyfit Arschlochkurs.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  17. Ich muss gestehen, ich bin eine absolute Couchpotatoe. Bisher habe ich einfach nicht den Sport gefunden den ich gerne mache und auch regelmäßig machen würde. Ich sollte mir da solangsam echt mal was überlegen :)

  18. Oh ja wie recht du hast Sarah!

    In den letzten Wochen war ich selber viel zu nachlässig mit dem Sport, doch mittlerweile bin ich wieder in die Gänge gekommen. Doch ich kann jede Couchpotatoe nachvollziehen, denn nach einem langen Arbeitstag möchte man das bisschen Freizeit doch lieber in Ruhe genießen. Aber schon 30minuten tägliche Bewegung können zur Gesundheitsförderung beitragen! :)

  19. Als Jugendliche habe ich recht erfolgreich Handball gespielt. Durch eine Verletzung musste ich damit aufhören und wurde träge. Dies, eine schlechte Ernährungsweise sowie eine unendeckte Schilddrüsenerkrankung haben zu massiver Gewichtszunahme geführt.
    Mittlerweile bin ich gut eingestellt, ernähre mich ausgewogen und baue sehr viel Bewegung in meinen Alltag ein und mache 2x pro Woche Sport in Form von Ausdauertraining auf dem Crosstrainer oder Joggen und zusätzlich noch Übungen, z.B. von Jillian Michaels.
    Sport macht mir Spaß und ich kann abschalten und z.B. von einem stressigen Arbeitstag runterkommen.

    Gruss
    Natascha

  20. Ich mache gerne Sport, aber irgendwie fehlt mir oft die Zeit dazu. Ich habe mir jetzt immerhin einen Pendelhocker gekauft, damit ich am Schreibtisch nicht so starr sitzen muss und meine Rückenmuskulatur stärken kann. Dafür brauche ich natürlich kein Sport Outfit, aber finde es super, dass ich auch mit kleinen Dingen meinem Körper was gutes tun kann.

  21. Du hast so Recht, ich muss mich unbedingt aufraffen. Genau wie du geschrieben hast – wenn man schon merkt, dass man Schmerzen bekommt und irgendwas nicht stimmt, ist es eigentlich schon allerhöchste Eisenbahn. Aber die Überwindung…

  22. Ich gebe es zu, ich bin und bleibe ein Sportmuffel da wird kein Blogbeitrag der Welt etwas daran ändern können! ;) Was ich aber liebe sind regelmäßige Outdoor Beschäftigungen, ich gehe zudem viel zu Fuß und ernähre mich gesund! Man muss sich also nicht immer zum Sport quälen, aber man sollte regelmäßig in Bewegung bleiben! Das ist mein Erfolgsrezept und gute Gene von meiner schlanken Mami ;)

    Sprinzenminzige Grüße, Iris 🐞

  23. Ein toller Beitrag meine Liebe <3 Ich muss ja gestehen, dass ich eigentlich auch ein bisschen ein Sportmuffel bin. Aber ich hab mir jetzt auch geschworen, wieder das Fitnesscenter in Angriff zu nehmen :D Außerdem möchte ich ja unbedingt wieder öfters Badminton spielen gehen. Aufjedenfall muss ich zugeben, dass ich mich immer sehr wohl fühle nach dem Sport und wirklich merke, wie gut es mir körperlich tut :)

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com
    Alice Christina  auf Instagram

  24. Liebe Sarah,
    ein interessanter Beitrag!
    Ich liebe Sport und Bewegung. Leider lässt mein Alltag Sport nicht immer zu.
    Aber wenn es geht bin ich dabei. Umso mehr kann ich es dann auch genießen.
    Ich finde, dass Sport echt wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist! :-)

    Lieben Gruß
    Julia von fashion-stoff.de

  25. Momentan bin ich mehr Couchpotato. Das liegt allerdings nur an meinen Zehenbruch, wo ich noch etwas vorsichtig sein sollte. Ab morgen (wirklich!), will ich aber wieder mit dem täglichen Kopfstand anfangen. Damit auch hier wieder mal was getan wird ;)

    Dann sollte ich auch langsam wieder mit Freeletics beginnen.

    Danke noch mal für den Reminder, endlich wieder Sport zu machen.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  26. Ich bin was den Sport angeht ganz bei Dir. Sport wirkt präventiv und wenn schon eine Erkrankung vorliegt gesundheitsfördernd. Sollte man schon erkrankt sein, dann ist es sinnvoll vorab mit einer Fachfrau zu besprechen welcher Sport betrieben werden kann/soll. Dies sollte man immer berücksichtigen um sich nicht zu schaden.

    Alles Liebe
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie. Dieser Blog speichert Name, E-Mail, Inhalt u. Zeitstempel des Kommentars und ggf. E-mail u. Website. Kommentare können jederzeit widerrufen werden. Für mehr Informationen: Datenschutzerklärung. Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@vintage-diary.com widerrufen.